Kontaktabbruch mit Vater

Hallo. Ich habe ein Problem, das mich schon seit meiner Kindheit belastet. Und zwar sind meine Eltern getrennt, schon seit ich 2 war. Mein Vater kam damals in Kontakt mit Drogen und meine Mutter hatte sich sehr viel mit ihm darüber gestritten (hat sie mir erzählt). Nach kurzer Zeit trennten sie sich... und das war wirklich schwer für mich, denn ich liebte meinen Vater! Ich bin jetzt 13 und habe häufigen Streit mit meinem Vater, meine BFF hilft mir ja auch, sie hört mir zu und ist immer da für mich wenn ich sie brauche! Vor kurzem habe ich mich wieder mit meinem leiblichen Vater heftig gestritten.. Ich habe ihm gesagt, dass ich keinen Kontakt mehr haben will. Hab ich das richtige gemacht?! Ich bin mir unsicher:( weil trotz allem hab ich ihn gern, doch da ist mehr Hass als Liebe!

Meine Mutter belastet das ganze ja auch ziemlich! Sie lernte einen neuen Mann kennen. Ich verstand mich super gut mit ihm! Doch sie trennten sich auch, wegen häufigen Streitereien... er war nie da und ja bekam ständig SMS von Leuten und meine Mutter verunsicherte das Ganze! Ich bin sehr traurig darüber, dass mein Stiefvater nicht mehr bei mir ist, denn er hat sehr viel mit mir unternommen! 

Naja kommen wir wieder zum "leiblichen" Vater. Er hat jetzt auch eine Neue und mit dieser neuen Frau hat er 2 Kinder. Ich versteh mich gut mit den Kindern, sie sind auch sehr süss aber mein Vater unternimmt nichts mit mir! Mehr mit seinen eigenen Kindern (was ich auch verstehen kann, da sie noch klein sind!) Aber er könnte mich mal mitnehmen...so dass ich mal dabei bin bei den Ausflügen. Ich hab einen 16-Jährigen Bruder und mein leiblicher Vater versteht sich ziemlich gut mit ihm! Er unternimmt verdammt viel mit ihm. Und bei mir erfindet er Ausreden wie: "Kann heute nicht, muss arbeiten!" Anstatt dass er arbeitet ist er mit meinem Bruder unterwegs, oder macht sonst irgendwas mit seiner Familie. Mein Bruder übernachtet auch öfters bei meinem leiblichen Vater.  Ich sehe meinen leiblichen Vater selten, da er immer Besseres zu tun. Ich weine Abends oft wegen ihm. Ich bin ja immer noch seine Tochter und daran kann er ja nichts ändern!

Die Trennung hat mich sehr belastet (bin zwar gut/okay in der Schule aber im privaten Leben läuft viel schief). Ich weiss nicht wie ich mit diesem Schmerz klar kommen soll. Wenn ich Kontakt mit meinem leiblichen Vater habe, dann gibts oft Streit... Er telefoniert sehr viel rum, wenn ich mit ihm bin. Das nervt schon ziemlich, weil er mich oft ignoriert! Das tut schrecklich weh... Ich hab ihm ja gesagt das ich keinen Kontakt mehr mit ihm will und ich bin mir sehr unsicher ob ich das Richtige gemacht habe. Am liebsten Sterben! Ich hasse dieses A****loch! :'( Bitte helfen Sie mir, Sie sind eigentlich meine letzte Hoffnung. (Hab diese Seite durch einer guter Freundin gefunden.. :) )

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Dieser Streit belastet dich sehr

Liebe Celiné

Du hast Recht, du bist natürlich immer noch die Tochter deines Vaters, auch wenn ihr jetzt gerade Streit habt. Aber ich merke, dass dich dieser Streit sehr belastet. Das kann ich auch gut nachvollziehen, denn eigentlich würdest du gerne Zeit mit deinem Vater verbringen und möchtest auch, dass er dann für dich da ist (und nicht ständig am Handy rumtelefoniert.) Ich empfehle dir dich wieder bei deinem Vater zu melden, wenn du bereit bist mit ihm zu reden. Eine Entschuldigung kann machmal Wunder bewirken;) Wie wärs wenn du mit ihm wieder Kontakt aufnimmst? Dann kannst du dich zuerst entschuldigen und ihm sagen, dass du ihn immer noch gern hast. Aber ich finde auch du sollst ihm sagen, dass du dich manchmal vernachlässigt fühlst. Sag ihm, dass dich sein Verhalten enttäuscht und verletzt und du manchmal das Gefühl hast, dass er sich keine Zeit für dich nimmt. Dieses Problem liegt dir sehr auf dem Herzen, darum ist es wichtig, dass du dein Herz endlich von dieser Last befreien kannst. Wenn du dich nicht getraust ihm das perönlich zu sagen, dann kannst du ihm auch einen Brief schreiben. Das ist natürlich auch völlig ok, manchmal sogar fast einfacher, weil du dann mehr Zeit hast um zu überlegen was du mitteilen möchtest. Um euer Zeit-Problem zu lösen, könnt ihr vielleicht auch einen fixen Tag abmachen, wo du bei deinem Vater sein kannst (z.B. jeden zweiten Sonntagnachmittag). Falls ihr dann einen Familienausflug mit seinen anderen Kindern macht, bist du dann auch dabei... und ihr könnt alle zusammen Zeit miteinander verbringen.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten