Leben und reden

Meine MUtter ist seit ein halbe jahr Tot. ich gehe seit 2 wochen nicht mehr in die schule und ich muss die ganze zeit weinen meine Mutter war mein leben mein Herz .Ich höre sie immer noch in meinen gedanken .Plötzlich starb sie ich war nicht vorbereitet. War ich die schuld hab ich sie nicht unterstützt ich lebe jetzt bei Pflege Eltern.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Liebes trauriges Mädchen

Es ist ganz normal, wenn du traurig bist, wenn deine Mutter gestorben ist, die du so sehr lieb gehabt hast. Deine Mutter hat dir das Leben geschenkt. Dieses Leben kannst du jetzt so leben, dass deine Mutter zufrieden wäre mit dir. Sie wäre sicher nicht glücklich zu sehen, dass du nicht in die Schule gehst und nur weinst. Sie möchte sicher, dass du lernst, dass du gut bist in der Schule und dass du spielst, dass du Freunde hast, dass du etwas unternimmst. Wenn du sie in Gedanken hörst, dann höre genau hin, deine Mutter wird dir sagen, dass sie will, dass es dir gut geht und du glücklich wirst. Nimm darum die Hilfe deiner Pflegeeltern an, rede mit ihnen, plane mit ihnen deinen Tag, lass dir helfen von ihnen. Dann wirst du langsam lernen,  neben deinem Schmerz auch wieder Freude zu empfinden. Aber bitte rede mit den Menschen, die um dich herum leben!

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten