Lehre abbrechen oder aushalten?

hey und zwar hab ich probleme in meiner Ausbildung,bin am ende des 2 Lehrjahres und ü 18. Bin in der küche und hab nichts gegen einen rauen ton doch leider ist hauptsächlich ein vulgärer Ton vorherrschend. War auch schon bei der ak um mich zu beraten und die haben mir gesagt das ich aufgrund von sexuelle Belästigung und Diskriminierung sofort aus dem Lehrverhältnis austreten kann und ich übers ams sofort die letzte klasse berufsschule machen und danach auch die lap vorgezogen machen könnte, also 6-8 monate früher als geplant. Leider ist mein stiefvater total dagegen und meine mutter sehr skeptisch. Beide meinen das ich das eine jahr noch durchdrücken werde irgendwie. Ich denk mir aber ob ich mich unnötig länger quälen soll. hab auch schon eine zusage das ich neben der ausbildung übers ams auch geringfügig arbeiten gehen kann, damit ich nicht nur zu hause rumsitze. Bin zwar ü 18 und könnt das alleine entscheiden,doch ist mir die sympathie meiner eltern wichtig. Jetzt bin ich einer Zwickmühle. Soll ich die chance nutzen um endlich aus der firma weg zu kommen, aus der ich sowieso schon jeden tag weinend und fertig raus gehe oder soll ich das jahr irgendwie runterbiegen damit ich die sympathie meiner eltern behalte. Weiß echt nicht wie ich mich entscheiden soll. was würdet ihr mir raten. Danke für die Hilfe im Vorraus. lg

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Einfach aushalten bringt keinen Vorteil

Liebe Nela

Auch wenn man weit über 18 ist, fühlt man sich oft hilflos, wenn man entscheiden muss. Man ist hin- und hergerissen zwischen eigenen Überzeugungen und Ratschlägen von Familie und Freunden, die es gut mit einem meinen. Du scheinst einen guten Weg gefunden zu haben, um aus dieser wirklich schwierigen Situation herauszukommen. Niemand soll unter solchen Umständen arbeiten und lernen müssen. Gut hast Du Dir Hilfe bei einer Fachstelle geholt, das war klug und mutig. Ich persönlich verstehe nicht, warum Du bleiben solltest. Du kannst früher als geplant die LAP machen, das hört sich gut an. Eine Situation aushalten, die Dich nicht weiterbringt, hat keinen Vorteil, sondern schadet nur. Das hat nichts mit Willensstärke oder Diszipliniertheit zu tun, sondern nur mt Angst etwas zu ändern und für sich einzustehen. Du hast es verdient, dass es Dir gut geht und Du mit Respekt behandelt wirst. Was Du erlebst, ist weit weg davon. 

Die Sympathie Deiner Eltern wirst Du nicht verlieren. Vielleicht werden Sie wütend, enttäuscht oder besorgt sein, weil sie sich auch nicht sicher sind und sich Sorgen um Deine Zukunft machen. Das ist verständlich. Und sollte vergehen. Trotzdem ermutige ich Dich Deinen eigenen Weg zu gehen, auch um ihnen zeigen zu können, dass sie in Deine Stärke und Entscheidungen vertrauen können. Nur Mut! Mika

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten