Mädchen 1 und 2

Hallo

In der Schule habe ich Freunde, doch ein Mädchen ( Mädchen 1) verwendet vieles gegen mich. Zum Beispiel: Ich sagte ihr, was ich zu Weihnachten bekommen habe. Ich muss aber noch ein paar Sachen zu diesem Gegendstand rausfinden und so ging sie zu einem Jungen (der ebenfalls dieses Gerät hat) und erzählte ihm das. Dann sagte er, ich komme dort ja gar nicht draus! (ich komme beim Gegenstand nicht draus, meinte er).

Ein anderes Mädchen (Mädchen 2) wird von diesem Mädchen ausgeschlossen und jammerte immer: Och, ich werde immer von ihr ausgeschlossen!

Heute sagte ich  Mädchen 1, dass Mädchen 2 zu mir gekommen ist und dass sie sagte, sie werde von Mädchen 1 ausgeschlossen! Jetzt habe ich Angst, dass Mädchen 1 Mädchen 2 sagen wird, dass ich Mädchen 2 gesagt habe, sie werde immer von Mädchen 1 ausgeschlossen.

Sie weiss noch nix davon, aber ich habe Angst, weil die beidem vor kurzen die besten Freundinnen waren...was soll ich tun, wenn Mädchen 2 das erfährt?

liebe Grüsse

Lilliane

Ps: Ich schreibe Mädchen 1 und 2, weil ich ihre Namen nicht nennen möchte. Ist das ok? ich weiss, es ist ein bisschen verwirrend.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

gar nicht so kompliziert

Liebe Lilliane

Du machst es genau richtig, wenn du den Personen in deiner Geschichte Zahlen zuordnest, damit niemand weiss, um wen es sich dabei handelt. Damit tönt dein Problem zwar etwas komplizierter, aber keine Sorge, du kriegst dies schon hin.

Wenn ich dich richtig verstanden habe, waren die beiden Mädchen bis vor kurzem gut miteinander befreundet. Nun fühlt sich aber eine von beiden, nämlich Mädchen 2, von Mädchen 1 ausgeschlossen und hat dir davon erzählt. Offenbar findet sie dich vertrauenswürdig und fühlt sich bestimmt auch schon besser, da sie jemandem von ihren Sorgen erzählen durfte. Es ist ja wirklich kein schönes Gefühl, wenn man auf einmal ausgeschlossen wird von jemandem, den man eben noch sehr mochte. 

Nun hast du dir zu dieser Geschichte verständlicherweise Gedanken gemacht und  Mädchen 1 davon erzählt. Sicher hast du dir dabei etwas überlegt. Vielleicht hast du gespürt, dass es eine aussenstehende Person braucht, um dieses Problem zu klären oder du wolltest herausfinden, ob es einen Grund für das Verhalten von Mädchen 1 gibt.

Wenn du nicht möchtest, dass Mädchen 2 von jemand anderem von diesem Gespräch erfährt, würde ich an deiner Stelle zu Mädchen 2 gehen und direkt mit ihr sprechen. Du kannst ihr ja sagen, dass dich das Benehmen von Mädchen 1 beschäftigt hätte und du daraufhin spontan mit ihr darüber sprechen wolltest. Wenn Mädchen 2 wütend wird oder sich verraten fühlt, kannst du dich ja entschuldigen und ihr erklären, dass du dich nur mit den besten Absichten eingemischt hättest. Dir sei eben daran gelegen, dass die beiden wieder gut zueinander stünden. Du könntest ihr sogar anbieten, zusammen mit ihr und Mädchen 1 nach Lösungen zu suchen, damit die beiden ihre Schwierigkeiten aus der Welt schaffen können und sich wieder vertragen.

Machst du einen Versuch? Vielleicht ist es auf einmal gar nicht mehr so kompliziert.

Liebe Grüsse

Larissa