Möchte meinem Freund helfen

Hallo.  Ich bin seit ungefähr einen halben jahr mit meinem freund zusammen. Er hat es nicht leicht und tut sich selbst weh- schon seit jahren. als wir zusammen gekommen sind hat er für mich aufgehört, doch jetzt hat er wieder probleme und hat wieder damit angefangen. Das schlimme daran ist, dass er mir davon nichts erzählt hat. Ich hab es von seinem besten freund erfahren, der mir schwere vorwürfe macht, weil ich nichts dagegen unternehme. Ich weiß nicht was ich tun soll. Seine eltern wissen, dass er sich selber weh tut und in behandlung will er nicht, aber er führt regelmäßig gespräche mit einem sozialarbeiter.

Sollte ich ihm androhen schluss zu machen wenn er sich nochmals selber weh tut? Ich hab angst vor seiner reaktion und befürchte das es nichts bringt, weil er mir so wahrscheinlich erst recht nichts mehr erzählt und es trotzdem weiter macht. Ich geh daran kaputt und weiß echt nicht mehr weiter. Bitte helft mir !

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Welche Unterstützung wünscht er sich?

Liebe Ginny

Dass du dir Sorgen um deinen Freund machst, kann ich gut nachvollziehen. Ich würde auch Angst um ihn haben. Aber du kannst ihn nicht dazu zwingen damit aufzuhören. Alle Drohungen und Bitten bringen nichts, wenn dein Freund nicht selbst davon überzeugt ist, dass er aufhören möchte. Deshalb würde ich es nicht gut finden wenn du ihm drohst, eure Beziehung zu beenden, falls er sich nochmals ritzt. Klar würde er dir dann erst recht nichts mehr erzählen...das siehst du richtig. Aber mit ihm über das Thema sprechen solltest du trotzdem!! Sag ihm, dass es dich verletzt hat, dass er dir nicht erzählt hat, wieder mit dem Ritzen angefangen zu haben. Du kannst ihm auch sagen, wie sehr dich sein Verhalten belastet und an deinen Nerven zehrt. Sag ihm das du ihm gerne helfen möchtest, aber nicht weisst wie. Frag ihn welche Unterstützung er von dir am liebsten hätte. Ihm zum aufhören zwingen kannst du leider nicht, aber du kannst für deinen Freund da sein, ein offenes Ohr für ihn haben und ihn unterstützen wenn er Hilfe braucht. Wenn ihm die Gespräche mit dem Sozialarbeiter gut tun, kannst du ihn dazu ermuntern den Sozialarbeiter öfter zu sehen.

Zudem finde ich es nicht fair, dass dir der beste Freund deines Freundes Vorwürfe macht, dass du nichts dagegen unternimmst. Das ist nämlich leichter gesagt als getan. Und wie willst du etwas dagegen unternehmen, wenn dein Freund es bewusst vor dir verheimlicht? Also nimm den besten Freund deines Freundes nicht so ernst. Wenn er dir das nächste Mal Vorwürfe macht, dann bitte ihn doch, dass er als sein bester Freund mal mit deinem Freund reden soll, denn vor dir verheimlicht er es ja. Du kannst ihn auch fragen, was du konkret unternehmen könntest. Wenn er schon so frech ist dir Vorwürfe zu machen, dann sollte er wenigstens auch einige gute Ideen auf Lager haben und dich nicht nur beschuldigen. 

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten