Mache mir Sorgen um eine Freundin

Hallo Liebes Kopf Hoch Team

In letzter Zeit verstehe ich so einiges nicht. Es ist ein bisschen lange um es erzählen zu können aber ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen PS ich werde nicht auf Rechtschreibfehler achten

Also letztes Jahr habe ich eine gute Freundin kennen gelernt . Wir gingen jedes Wochenende am Abend zusammen raus mit anderen Freunden. Ihr ging es Perfekt uns ging es Perfekt. So ging es bis ungefähr an Ostern. Danach hatte ich und andere Freunde eine eigene "Gang" gemacht. Weil wir gemeinsame i Terrassen hatten u d diese andere Freundin nicht. Das heisst wir unternahmen viel mehr zu fünft ohne sie. Aber auch noch genug mit ihr. Sie suchte sich andere Freunde. Leider meinten sie es nicht so ernst mit ihr aber sie setzte die Hoffmung voll kommen auf sie. Irgendwann sagten diese Freunde ihr du bist uns nicht wichtig lass uns in Ruhe. Da fiel sie in eine Depression . Ihr ging es gut bis dann. Jetzt fühlte sie sich alleine und sah sich wertlos. Danach begann sie sich zu Ritzen . Das verstanden zwei von fünf nicht in unserer Gang und Liesen sie auch sitzen. Die einzige die noch für Sie da sind bin ich und zwei weitere Kollegen von mir. Wir versuchen alles um sie aus dieses schwarze Loch raus zu holen. Das Problem ist aber

1.

a immer mehr Menschen verletzen sie

b dh falsche Freunde alk usw...

c ausnutzen für eigene Interessen

2. sie lässt zu schnell Menschen in ihrem Leben rein

Seit den Sommerferien ist sie ganz schlimm dran. Ich habe sogar dem sorgentelefon angerufen sie meinten wir sollten sie frei entscheiden lassen. Bitte versteht das nicht falsch es hat nicht genützt. Sie hat Schlafstörungen zuhause weint sie nur. Wie können wir sie dann frei lassen. Sie redet nicht mit ihren Eltern drüber mit niemandem nur mit uns. Das grösste Problem ist das wenn wir uns mit ihr treffen die andere aus unserer Gang voll eifersüchtig werden und es nur Streit gibt. Sie hat auch schon zu trinken begonnen . Ich mache mir grosse Sorgen und versuche es allen recht zu machen. Ich will do h nur das es ihr gut geht. Am meisten verletzt mich zu sehen wie sie innerlich kaputt geht. Sie hat eine schwere Zeit sie ist an der kanti. Und immer wenn wir mit ihr raus gehen beginnt sie zu weinen . Ich mache mir grosse Sorgen bitte gibt mir einen guten Ratschlag.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Besprich ihre Probleme mit ihr und sag ihr, dass du dir Sorgen machst

Lieber Till

Ich finde es sehr toll, wie du dich um deine gute Freundin kümmerst. Viele andere haben sie im Stich gelassen, aber du nicht. Sehr schön von dir! Du bist ein guter Freund für sie. Dass du, wenn du so für sie da bist und es ihr trotzdem so schlecht geht, dir Sorgen machst, ist sehr verständlich. Ich an deiner Stelle würde das, was du mir geschrieben hast, auch ihr sagen. Teile ihr mit, dass du dir Sorgen machst um sie. Vielleicht hat sie Angst, jetzt dich auch noch als Freund zu verlieren. Erkläre ihr, dass dir viel an ihr liegt und sie eine gute Freundin ist für dich, aber dass du als guter Freund auch ehrlich sein möchtest mit ihr und du ihr deshalb sagst, dass du dich um sie sorgst. Frag sie, ob sie weiss, warum es ihr so schlecht geht und ob sie Ideen hat, wie sie besser damit umgehen könnte. Frag sie, was sich ändern müsste, dass es ihr besser gehen würde. Überleg dir dann, ob du sie bei diesen Veränderungen unterstützen kannst. Vielleicht gibt sie dir eine Antwort, auf die du sagen kannst, dass dafür professionelle Hilfe angebrachter wäre. Vielleicht gibt sie dir aber auch eine Antwort, auf die du selber gut reagieren kannst.

Dass sie zu ihren Problemen trinkt, um diese zu betäuben, ist eine schlechte Idee. Probier ihr aufzuzeigen, dass sie dadurch ihre Probleme verschlimmert. Natürlich kann es sein, dass die Probleme dadurch kurzfristig kleiner erscheinen und man das Leben lockerer sehen kann, aber es ist so eine schlechte Bewältigungsstrategie, weil die Probleme wenn man dann wieder nüchtern wird dafür umso grösser erscheinen. Plus schadet man dazu noch Körper und Hirn, was die Probleme noch grösser macht.

Natürlich musst du jemanden anderen, egal wie gut befreundet, selbst entscheiden lassen, wie die Person ihr Leben führen will. Als Freund finde ich aber ist es sehr wohl dein Recht gewisse Dinge von einer Freundin einzufordern, wenn man merkt, dass die Freundin sich selbst verliert oder schadet. So wie du schreibst, finde ich, du hast ein gutes Gespür, wie weit du für deine Freunde einstehen willst. Höre auf dieses Gefühl, solange es auch dir noch gut geht dabei.

Alles Gute

Claire

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten