Mami hat Probleme

Hallo liebes Team. Wir sind zwillinge. Unsere Mama hat zurzeit irgendwelche Probleme. Wir glauben sie hat Depressionen weil sie sehr viel stress hat. Das Problem ist aber nicht, dass sie Depressionen hat, sondern dass sie uns dadurch vernachlässigt und ihre "schlechte Laune" an uns auslässt :-(

Obwohl wir nix dafür können. Sie hat viel Stress auf der Arbeit, dass haben wir schon herausgefunden. Naja wir haben schon versucht mit ihr zu reden, ihr die Hausarbeit abzunehmen, aber sie verweigert das. Wir haben ihr auch gesagt, dass wir wissen wie sie sich fühlt. Aber sie meckert uns nur voll -.-' Dass nervt uns mittlerweile auch ein bisschen. Was sollen wir denn noch tuen? Wir haben alles versucht. Wir haben uns in ihre Lage versetzt, wollten sie im Haushalt unterstützen und nix hilft :/ Wir können nicht mal was dafür... -.-' In eine Kur kann sie nicht weil ihre Arbeit ist ein Restaurant. Dieses führt sie mit unserem Onkel

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Eure Gefühle, Gedanken und Sorgen in einem Brief festhalten

Liebe Laura, lieber Ajan

Ihr seit sehr einfühlsame und hilfsbereite Menschen. Ihr merkt, dass mit eurer Mami etwas nicht stimmt, möchtet gerne helfen, aber sie lässt das nicht zu. Die Tatsache, dass eure Mami ihren Frust ständig an euch auslässt, aber eure Hilfe nicht annehmen möchte, ist frustrierend. Ich finde es gut, dass ihr bereits mit ihr darüber geredet habt. Aber leider hat das Gespräch nicht viel genützt.

Wichtig ist, dass ihr euch bewusst werdet, dass es NICHT eure Schuld ist. Ihr könnt überhaupt nichts dafür, dass eure Mami so gestresst ist. Deshalb dürft ihr beiden ihre Motzerei auch nicht so ernst nehmen. Das ist natürlich leichter gesagt als getan. Aber wenn jemand Probleme hat, dann kann er immer an irgendetwas rummeckern, auch dann, wenn es eigentlich keine Gründe dafür gibt. Was könnt ihr sonst nocht tun, ausser ihre Meckerei euch nicht so zu Herzen zu nehmen? Das Gespräch hat leider nicht viel genützt, trotzdem finde ich es wichtig, dass eure Mami weiss, was ihr denkt. Deshalb schlage ich euch vor ihr einen lieben Brief zu schreiben, wo ihr alle eure Gedanken, Gefühle und Sorgen reinschreibt. Diesen Brief könnt ihr dann auf ihr Kopfkissen legen, damit sie ihn mal in einer ruihgen Minute lesen kann. Mit wem versteht sich eure Mami prima? Auf wen hört eure Mami? Vielleicht hat sie eine gute Freundin oder vielleicht legt sie viel Wert auf die Meinung eurer Oma eures Vaters... Ihr könnt auch mal z.B. mit eurer Oma über das Problem reden, ihr sagen, dass ihr euch Sorgen um Mami macht und die Oma bitten mal mit ihr zu reden. Ein Versuch ist es auf jedenfall wert. Schlussendlich ist es aber so, dass nur eure Mama selbst ihre Problme lösen kann. Ihr könnt das nicht für sie machen... Sie ist erwachsen und muss selbst mit ihren Problemen klar kommen. Klar, ihr könnt sie zwar dabei unterstützen und sie darauf aufmerksam machen, dass etwas nicht ok ist. Aber zum Schluss ist es ihre Entscheidung was sie dagegen machen möchte/kann...

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten