Mein grösster Fehler!

Hallo. Ich hoffe es ist ok, dass ich hier nochmals schreibe... Zuerst möchte ich für die Antwort auf mein Mail danken (Keine Besserung), auch für die Tipps. Aber leider habe ich erneut ein Problem, dass mich sehr belastet..ich hatte letzten Donnerstag endlich wieder ein Mal einen Termin bei meinem Therapeuten und ich habe ihm von meinem Problem mit dem Alkohol erzählt. Leider hatte er mich wieder nur irgendwo dazwischengeschoben..und ich hatte nicht wirklich Zeit zu erklären, wieso es dazu kam usw. Das war glaub mein grösster Fehler! Nun will er unbedingt, dass ich nächsten Mittwoch mit meinen Eltern komme und anschliessend auch noch einen Termin in einer Jugendstation absolviere...

Ich habe sehr lange gewartet um mit einer Therapie zu beginnen (kurz bevor ich 18. wurde). Genau aus dem Grund, dass ich es ohne meine Eltern machen möchte. Habe ich dazu nicht ein Recht, da ich nun volljährig bin?! Kann ich nicht selbst entscheiden wie ich mit meinem Problem fertig werde, mit meinen Eltern oder ohne meine Eltern? Ich weiss echt nicht mehr weiter und am liebsten würde ich jetzt einfach meine Sachen packen und abhauen und erst wieder auftauchen, wenn ich mir sicher sein kann, dass sie die Suche nach mir aufgegeben haben... lg Sandy

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nutz deinen Willen

Liebe Sandy

Natürlich ist es in Ordnung, dass du hier nochmals schreibst. Als erstes möchte ich klarstellen, dass es nicht dein Fehler ist oder es in deiner Verantwortung liegt, wie dein Therapeut handelt und entscheidet. Und wie ich schon in der letzten Anwort geschrieben habe, finde ich wirklich, dass er sich mehr Zeit nehmen müsste für dich. Du sollst ihm alles sagen können, ohne Angst vor seinen nächsten Schritten haben zu müssen.

Ich kann vestehen, dass du die Therapie selbständig machen möchtest. Und ja, du hast das Recht dazu, wenn du volljährig bist. Oder umgekehrt, der Therapeut ist dann nicht verpflichtet, deine Eltern zu informieren. Ob du entscheiden kannst, wie du mit deinen Problemen fertig wirst, also mit oder ohne Eltern, ist eine andere Frage. Eventuell ist es tatsächlich besser, wenn deine Eltern dabei sind, das kann ich nicht beurteilen. Hör mal genau in dich rein, warum du nicht willst, dass deine Eltern dabei sind. Was ist das Schlimmste, was passieren könnte? Es ist ein schwierige Zeit, die auf dich zukommt, wenn du das Ritzen und den Alkoholkonsum in den Griff bekommen willst und vor allem du den Ursachen dafür auf den Grund gehen musst. Das braucht viel Überwindung, Kraft, Mut und die Bereitschaft, auch unangenehme Situationen anzugehen. Ich würde dir aber auf alle Fälle empfehlen, alles für eine Besserung zu tun, gegebenenfalls auch einen Termin in einer Jugendstation zu machen. Dadurch, dass du hier schon zweimal geschrieben hast und das du die Therapie alleine durchziehen willst, spüre ich eine ziemliche Kraft und auch einen Willen, für dich selber zu kämpfen, in dir. Nutz das aus!

Liebe Grüsse, Kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten