Meine Welt und ihre Probleme

Meine Welt und ihre Probleme

Wahrscheinlich ist dies wieder so eine Standartfrage, die ihr zu 80 Prozent bekommt aber trotzdem beschäftigt es mich schon seit sehr langem. Ich weiß, es ist typisch Pubertät aber ich komme damit einfach nicht mehr klar und zwar:

Seit längerer Zeit fehlt mir einfach die Motivation. Ständig denke ich darüber nach, weshalb ich überhaupt noch etwas machen sollte. Ich beginne immer weniger für die Schule zu machen und so fangen meine Noten an, immer schlechter zu werden (naja also eine 3 im Semesterzeugnis ist zwar nicht so schlecht aber trotzdem).

Ein weiteres Problem ist, dass ich mich mit meinen Eltern nicht gut verstehe. Sie sind wahnsinnige kontrollfreaks und sehr streng. Früher haben sie mich regelmäßig geschlagen und in die kalte Dusche mit all meinen Kleidern gesteckt. Erst als ich mit dem Jugendamt gedroht habe, hörten sie auf. Heutzutage habe ich überhaupt kein Vertrauen zu ihnen. Ich kann ihnen nichts erzählen und das ist ein großer Druck, der auf mich lastet. Ich frage so gut wie jeden Tag ob ich eine Therapie machen kann, doch sie sind jedesmal dagegen. Ich sollte auch erwähnen, dass meine Mutter selbst viele Probleme hat, so glaube ich jedenfalls, und mein Vater glaubt dass auch. Eine Ehetherapie will sie nicht. Ich habe auch eine Schwester, doch sie geht mir immer aus dem Weg. Wir sind zu verschieden und jedesmal, wenn ich etwas mit ihr machen will, blockt sie ab und geht weg. Beim versuch mit ihr darüber zu reden antwortet sie einfach nicht!

Ich bin richtig verzweifelt und ich fühle mich, als hätte ich 100 tonnen Stress, Druck und Probleme auf dem Rücken. Bald habe ich aber keine Kraft mehr. Ich schaffe das einfach nicht. Freunde hab ich auch wenige, da ich in eine Eliteschule gehe und alle die keine Markensachen besitzen oder rauchen und am Abend fortgehen sind nicht sehr beliebt. Ich kenne niemanden, mit dem ich über meine Probleme reden könnte.

Was bitte soll ich tun, ich fühle mich so verloren und unerwünscht. Ich will es doch allen nur rechtmachen!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Gib dir Zeit zur Erholung

Liebe Isabel

Hör auf es allen Recht machen zu wollen!!! Wenn das dein Ziel ist, hast du bereits verloren... Es wird dir nie gelingen es allen Recht zu machen. Das ist schlicht und einfach UNMÖGLICH!! Also weil du es sowieso nicht allen Recht machen kannst, kümmere dich um dich wichtigste Person in deinem Leben: nämlich um dich selbst!! Du bist völlig gestresst und unter Druck, dann ist es völlig normal, dass darunter auch die Motivation leidet und man zu Hause genervt ist. Der ganze Stress bedrückt dich und verunmöglicht dir, deine Batterien wieder neu aufzuladen um in der Schule, zu Hause und auch sonst in deinem Leben wieder besser klar zu kommen. Deshalb ist es wichtig, dass du gut zu dir schaust und dir Zeit zur Erholhung gibst. Überleg dir in welchen Situationen du dich entspannen kannst (Sport, Fussbad nehmen, Lesen?). Nimm dir jeden Tag bewusst Zeit um bei deiner Entspannungs-Aktivität abschlaten zu können. Momente in denen du relaxen kannst und dich nicht um deinen Sorgen kümmern musst, sind der Schlüssel um neue Energie zu tanken. Und das brauchst du!! Gönn dir auch mal etwas das dir Spass macht, einen Kino-Abend oder einen neuen Pulli. Triff dich mit deinen Freunden- sie lenken dich von dem Stress bei dir zu Hause ab und das wird dir gut tun. Es ist nicht schlimm, dass du wenige Freunde hast. Es geht im Leben nicht darum so viele Freunde wie möglich zu haben. GUTE Freunde sind viel wichtiger als viele Freunde. Schätze und pflege die Freundschaften die du hast und die dir wichtig sind.

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten