Meine ganze Familie ist zerstritten

Hallo;

Ich habe ein echt großes Problem.

Meine Eltern lassen sich scheiden, zanken sich aber um das Sorgerecht meines kleinen Bruders. Ich fühle mich wie das letzte Rad am Wagen. Keiner Hat Zeit für mich und alle reden mich mit ihren Problemen zu. Und was ist mit mir? Ich muss mir alles anhören.

Dabei geht es mir einfach schlecht. Ich kann nächtelang nicht schlafen, weil ich nicht weiss, wie ich meine Familie wieder zusammen bringen kann. Und dann, vor ein paar Tagen, sagt mir meine Mum, das mein Papa Borderline hat. Ich weiss, dass meine Oma und mein Vater kein gutes Verhältnis haben, da in seiner Kindheit viel schief gelaufen ist.

Aber müssen sie deswegen die ganze Familie mit reinziehen?Ich verstehe meinen Vater nicht. Jahrelang war ich immer die Schuldige für Dinge, die nicht glatt liefen. Immer wurde mir die Schuld zugeschoben. Auf einmal soll ich nicht der Sündenbock sein? Das ist alles gespielt. Er hat damals nie zu mir gesagt, dass er mich lieb hat, geschweige denn, dass er mich jemals in den Arm nahm. Ich kann nicht mehr. Meine ganze Familie ist zerstritten. Und jetz leidet die Schule auch noch drunter, weil ich mich einfach nicht mehr konzentrieren kann. Bitte helft mir, ich weiß nicht mehr was ich machen soll.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

nicht alleine damit bleiben

Hallo fremdes Mädchen

Es tut mir leid zu hören, dass du momentan eine so schwierige Zeit hast! 

Was ich dir unbedingt sagen möchte ist, dass du dir keinesfalls die Schuld am Streit in deiner Familie geben darfst! Es sind diejenigen, die streiten, die für die miese Stimmung in deiner Familie verantwortlich sind.

Wissen die Lehrerinnen und Lehrer in deiner Schule, was du gerade durchmachst? Dass du dich im Unterricht nicht gut konzentrieren kannst, ist mehr als verständlich. Aber deine Lehrerinnen sollten über die Gründe informiert werden. Sie können dann besser verstehen, warum deine Leistungen auf einmal nicht mehr so gut sind. Eigentlich müssten deine Eltern in der Schule Bescheid geben, wie eure Familiensituation zur Zeit aussieht. Falls sie das nicht tun, wäre es gut, wenn du selber davon berichten könntest.

Für dich wäre es nämlich auch sehr wichtig, dass du mit einer erwachsenen Person über deine Probleme sprechen könntest. Du leidest stark unter einer Situation, die du nicht verändern kannst. Dass du deine Familie gerne wieder zusammenbringen möchstest, kann ich gut verstehen. Da du aber gar nichts mit dem Streit zu tun hast, liegt es auch nicht in deiner Macht, diesen zu beheben. Deshalb brauchst du jemanden an deiner Seite, der dir hilft, mit deinen Problemen zurechtzukommen.

Gibt es eine Lehrerin oder einen Lehrer, den du besonders magst? Ich bin sicher, dass du für deine Probleme ein offenes Ohr findest, falls du dich jemandem in der Schule anvertrauen möchtest. Es ist nicht gut für dich, wenn du damit alleine sein musst. Du brauchst dich auch nicht zu schämen. Leider gibt es viele Mädchen und Jungs, die in schwierigen Familienverhältnissen aufwachsen müssen. Und die LehrerInnen können euch da wohl am besten beistehen und euch unterstützen. Darum wäre ein Gespräch sicher einen Versuch wert. Was meinst du dazu?

Liebe Grüsse

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten