Mobbing wegen Eifersucht

Hallo, ich gehe in die 6.Klasse Primar und werde seit langem von einem Mitschüler gemobbt. Der ist extremst eifersüchtig - es fing nämlich an, als ich in der 4.Klasse in die Begabungsförderung kam und er nicht - obwohl er auch sehr gut ist. Seine Mutter konnte das auch nicht verstehn und dann musste ich immer als Vergleich herhalten... er hatte das davor mit ejnem anderen Schüler auch gemacht - der ist dann umgezogen und geht jetzt in die Parallelklasse... ich war früher sehr beliebt, aber seit damals versucht er immer, mich schlecht zu machen - bei seinen Eltern sowieso - ich würde immer angeben, sei sehr gemein zu ihm, wäre eine Petze,... das bin ich aber wirklich nicht. Im Gegenteil - ich dachte mir immer, er hat so ähnliche Interessen wie ich, wir könnten es echt gut haben - aber das geht nicht. Das was er zuhause und bei anderen über mich erzählt, macht eigentlich er selbst: zuerst ganz versteckt, mittlerweile hängen sich aber fast alle mit dran. Er erzählt den anderen irgend etwas - wahrscheinlich wie asozial und gemein ich zu ihm wäre, wie doof ich bin, so dass andere dann einfach zu mir herkommen und mir einfach z.B. aufs Genick hauen - oder über mich lachen, sich lustig machen. Er grenzt mich bei jeder Gelegenheit aus, dreht sich von mir weg, ignoriert das, was ich sage, oder ist direkt fies zu mir. Er ist sehr schlau und irgendwie merken die anderen das alles nicht... oder wollen es nicht merken - ich weiss nicht, was er denen alles erzählt - das ist ja das Schlimmste daran - dass er es so hinterhältig macht!!! Wenn ich mich versuche zu wehren, dreht er mir immer das Wort im Mund um und die anderen unterstützen ihn dann, obwohl sie es gar nicht mitgekriegt haben... er ist sehr schlagkräftig... ich habe weder in der Pause noch sonst meine Ruhe vor ihnen - kann mich kaum mit anderen aus der Parallelklasse unterhalten, weil sie uns dann nicht in Ruhe lassen. Er selbst bleibt aber meist im Hintergrund. Er bringt die anderen dazu - Der Lehrer weiss theoretisch Bescheid, meint aber, ss er das alles nicht so sehen würde - der Schulsozialarbeiter meint, ich müsste mich halt endlich mal wehren. Aber wie, wenn die sich alle gegenseitig das Alibi geben??? Kann ich gar nichts gegen ihn machen??? Ein Mädchen hat mir vor Kurzem wortlos ein Buch in die Hand gedrückt mit einem Text vorne von ihr: sie würde merken, dass es mir nicht gut ginge, sie fände mich sehr sozial und nett - ich soll wissen, dass sie voll hinter mir stehen würde - aber sie traut sich auch nicht gegen die anderen... was kann ich denn tun???????? Ich will nur, dass er aufhört!!!!! Können Sie mir helfen????? Danke!!!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Tagebuch führen und vor allem ignorieren

Liebe Petra



Das tut mir sehr leid zu lesen. Mobbing ist unfair und es nicht einfach etwas dagegen zu tun, du stehst mit dem Problem nicht alleine da. Ich finde es gut, hast du den Lehrer und den Sozialarbeiter informiert, das ist der richtige Weg. Beim Lehrer würde ich immer wieder Druck machen, eventuell auch mit Deinen Eltern. Es hilft, wenn man eine Art Tagebuch führt und genau aufschreibt, was wann passiert ist. Dann hast Du etwas in der Hand, wenn Du zum Lehrer gehst. Frag den Sozialarbeiter nochmals, was er genau mit "wehren" meint, was Du konkret tun sollst? Ich würde unbedingt darauf bestehen, dass man Dir hilft. Denn genau so wehrst Du Dich ja: indem Du Hilfe holst.

Im Schulalltag ist es am besten, wenn man den Mobbern aus dem Weg, versucht nicht alleine zu sein und sie ignoriert. Das ist nicht immer möglich, aber so gut es geht.

Wichtig ist, dass Du es auch in Deinem Innern ignorierst. Du weisst ja bereits, dass es nichts mit Dir als Person zu tun hat, sondern mit der Eifersucht des anderen. Und das die Mitschüler es einfach nicht merken, dass sie manipuliert werden. Halte Dich an die Leute, die Dich mögen und halte durch bis zu den Sommerferien!!

Liebe Grüsse, Mika

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten