Mom bricht mir das Herz

hi esther ich habe mal wieder eine frage. Ich war bei meiner mom. irgendwann kam sie heulend bei mir an, betrunken und sagte zu mir, andreas ist ja so gemein. dann ist sie später wieder ins schlafzimmer gegangen, und die haben sich weiter unterhalten. ab und zu hat man dann son streiten gehört. dann wieder nicht kurze zeit später hat sie gesagt mit andi wäre alles wieder in ordnung naja und das ging dann 2,3 mal so. erst kam sie heulend bei mir an und dann sagte sie wieder es wäre alles ok aber dann kam sie wieder bei mir heulend an. sie sagte zu mir dass ich geld zusammen suchen soll, damit wir abhauen können mit meinem bruder. ok habe ich dann auch gemacht. dann kam meine mom auf die idee meinen papa anzurufen und zu sagen er soll uns abholen, hat sie dann auch gemacht aber er konnte uns nicht abholen weil er auch schon was getrunken hatte. so hat sie ihn dann gefragt ob er ihr das geld fürs ein taxi auslegen kann, er sagte ok und ich habe meinen bruder (9) aus dem schlaf geholt und wir drei haben uns angezogen und sind dann mit dem taxi los. andreas hat ja nix gemerkt weil er ja geschlafen hat. im taxi habe ich sie immer wieder gefragt, ob sie das ok findet dass wir losgefahren sind und einfach nur einen zettel da gelassen haben. sie sagte immer ja das war richtig (sie hatte aber was getrunken),und ich freu mich schon und so. wir sind dann morgens um 03:00 uhr angekommen. meine mom hat dann mit meinem vater weiter party gemacht. die haben noch ca bis 06:30 uhr gemacht. später ist meine mom dann aufgestanden und ist mit mir zu meiner oma gegangen und hat alles erzählt und hat gesagt dass sie hier bleiben will und mein kleiner bruder hat sich auch schon so gefreut, dass er wieder hier ist . Dann ein paar stunden später hatte sie dann mit andreas sms geschrieben. sie habe ihn verlassen, weil er soviel trinkt und dann schrieb sie ihm, wenn du dich änderst komme ich wieder zurück. das war bei mir wie ein stich ins herz. ich habe mich schon so gefreut, dass ich meinen bruder und meine mama wieder habe. aber dann schrieb sie sowas. er schrieb natürlich gleich zurück. ja ich ändere mich, und dann brach sie mir schon wieder das zweite mal das herz, denn dann rief sie ihn an und hat gesagt, ich komme wieder. sie hat sich dann von meinem vater geld geliehen und hat sich meinen bruder geschnappt und ist gefahren. mein kleiner bruder wollte gar nicht mehr zurück der hat in meinen armen geweint und hat gesagt vanessa rede mit mama. ich will hier bleiben, aber es nützte alles nix. sie ist mit meinem bruder in den zug gestiegen und ist gefahren. das tat in meinem herzen so weh. ich habe so geweint, aber das hat sie gar nicht interessiert. sie hat sich nicht von mir verabschiedet , mein vater hat die beiden zum zug gebracht und ich war zuhause und habe geweint. mein kleiner bruder tat mir so leid, der hat so erbärmlich bei mir geweint, und ich konnte nix machen. jetzt zu meinen fragen !!

sie war noch vorher bei meiner oma und hat gesagt es wäre alles meine idee(es war aber ihre idee) gewesen und hat gesagt dass es alles meine schuld wäre, und hat alles auf mich geschoben. warum sagte sie zu mir im taxi erst dass das eine gute entscheidung war ? und warum hat sie das nicht interessiert, dass mein bruder und ich so geweint haben, warum? warum ist sie wieder zurück gegangen? ich möchte nix mehr mit ihr zutun haben, aber ich will da schon anrufen und mit meinem bruder sprechen, aber ich trau mich nicht ! hätte sie mir nicht so weh getan und die schuld auf mich geschoben wäre es alles "ok" gewesen, aber sie hat die schuld auf mich geschoben, ihrer eigenen tochter. warum tut sie sowas? ich habe ihr doch garnichts getan !? sollte ich da mal anrufen und sie fragen, warum sie alles auf mich geschoben hat oder sollte ich das lassen und sollte ich sie darauf ansprechen warum sie das nicht interessiert hat, dass mein bruder geweint hat ? ich weiss,

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

das ist alles sehr schwer zu verstehen

, weil ich ja auch nicht alles so aufschreiben konnte wie es wirklich war. ich hoffe du kannst mir wieder helfen und mir alle fragen beantworten warum meine mutter das macht !!!!

vanessadas ist alles sehr schwer zu verstehenLiebe Vanessa ist in den Ferien, darum will ich dir heute antworten. Du schilderst, wie deine Mutter völlig unberechenbar handelt, ohne auf irgend jemanden Rücksicht zu nehmen. Sie ist so sehr in ihrer eigenen Alkoholwelt gefangen, dass nur noch ihre eigenen Gefühle zählen und sie überhaupt nicht merkt, viele Wunden sie schlägt um sich herum. Alle, aber auch wirklich alle verletzt sie mit ihrer egoistisch Art. Wenn sie dann nüchtern wird, versucht sie sich aus der Verantwortung zu stehlen und schiebt es auf dich. Sie handelt überhaupt nicht wie eine Erwachsene und schon gar nicht wie eine Frau, die einen Mann liebt oder ihre Kinder liebt. Sie handelt wie jemand, der nur noch mit sich selber beschäftigt ist, und nicht mehr merkt, was sie alles um sich herum anrichtet. Die einzige Entschuldigung, die es dafür gibt, ist, dass deine Mutter krank ist, alkoholkrank ist.

Was mir grosse Sorgen macht, ist, dass alle in deiner Geschichte trinken. Der Freund deiner Mutter, dein Vater, deine Mutter und auch du trinkst mit. Und immer ist der Alkohol Teil der Katastrophe. Deine Mutter spürt gar nicht, wie sehr dein Bruder und du leiden, sie sieht die Tränen gar nicht. Sie ist eine andere Persönlichkeit, wenn sie ständig trinkt: gleichgültig, egoistisch, unberechenbar. Der Alkohol verändert den Charakter und macht willensschwach.

Und du stehst da und versuchst das zu verstehen, weil du doch ein anderes Bild hast von deiner Mutter. Es muss eine Zeit gegeben haben, in der deine Mutter lieb und zuverlässig war, in der du ihr vertrauen und ihr glauben konntest. Das muss aber schon eine Weile her sein, denn so wie sie jetzt handelt, hat sie sich überhaupt nicht mehr im Griff. Sie hat wie die eigene Persönlichkeit verloren.

Wenn du mit deinem Bruder reden willst, dann rufe dort an und verlange ihn. Du liebst ihn und er liebt dich. Das zählt. Ihr habt echtes Vertrauen zu einander. Wenn du die Kraft hast, dann weigere dich mit deiner Mutter zu reden, solange sie nicht in eine ärztliche Behandlung geht und in eine Alkoholtherapie. Wenn sie etwas sagt, weisst du doch nicht, wie lange das gültig ist. Erst wenn sie wieder sich selber ist, wirst du wissen, dass du wieder eine Mom hast, der du glauben kannst.

Vanessa, es tut mir sehr weh, dass deine Mutter dich so verletzt. Auch wenn ich dich nicht kenne, so bin ich doch sicher, dass du es verdienst, dass man dich gern hat und dich in den Arm nimmt und dich tröstet. Das ist ein bisschen schwierig übers Internet, aber ich wünsche dir, dass du ausserhalb deiner Familie jemanden hast, dem du vertrauen kannst. Es gibt sie, die vertrauenswürdigen Erwachsenen, die dich echt unterstützen können.

Kopfhoch und stell dir vor, dass ich dich auch ein bisschen in den Arm nehme, so wie du deinen Bruder getröstet hast.