© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Muss ich der Firma von Narben erzählen?

Hallo, ich hatte gestern ein Vorstellungsgespräch in einem Friseur Salon für eine Schnupperstelle. Es lief eigentlich sehr gut, ich darf auch schnuppern gehen, doch als ich wieder zuhause war, hatte ich bedenken... Hätte ich am Gespräch von meinen Narben auf meinem Arm erzählen müssen? Vor einem 1 Jahr litt ich unter sehr starken Depressionen und liess meine Wut und meine Trauer an mir selber aus. Die Narben sind sehr stark sichtbar. Kann das Nachfolgen im Beruf haben? Muss ich das überhaupt sagen oder geht dass die Firma etc. nichts an? Jetzt nicht nur dieser Friseur Salon speziell, sondern einfach generell bei einem beruf. Danke schonmal für die Antwort (:

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

sich nicht schlechtere Jobchancen einholen

Liebe Sarah

Schön, dass dein Vorstellungsgespräch gut gelaufen ist und du  nun schnuppern kannst. Es wird für dich total spannend werden, mal einen Einblick in die Berufspraxis eines Coiffeur-Salons zu erhalten. Es ist völlig in Ordnung, dass du deinem Arbeitsgeber nichts von deinen Narben erzählt hast. Es geht ihn nichts an, welche Probleme du letztes Jahr hattest.  Jeder hat mal seine Krisen... Ich würde die Narben deinem Chef nicht gleich präsentieren... je nach Chef kann es gut sein, dass solche Narben einen Einfluss auf die Entscheidung dich einzustellen haben. Vielleicht kannst du sie ja verdecken indem du ein langärmliges Shirt trägst.  Bereite dir auch eine Erklärung vor, weshalb du diese Narben hast. Es kann gut sein, dass dein Chef dich darauf anspricht, wenn er die Narben sieht. Das bedeutet nicht, dass du deine Narben immer verstecken musst, aber zumindest zu Beginn kann es hilfreich sein, wenn du sie "versteckst". Dadurch verhinderst du, dass du wegen deinen Narben "schlechtere Jobchancen" hast. Ich wünsche dir viel Spass beim Schnuppern

Laura