Mutter akzeptiert besten Freund nicht

hey, meine mutter akzeptiert meinen besten freund übergaupt nicht! er ist angeblich ein totaler arsch, würde mich nur verarschen und ich sei ihm nicht wichtig.... ich hasse es so sehr, ich treff mich mit ihm heimlich und es gibt immer krach wenn meine mum (meist durch meine schwester -.-) drauf kommt, dass ich mit ihm telefoniert, geschrieben oder mich mit ihm getroffen hab. ich mag ihn und bin mit ihm seit 2 jahren total gut befreundet. ich weiß nicht mehr was ich machen soll. ich will das theater einfach nicht mehr. ich halts nervlich nicht mehr aus und da ich depressionen habe nimmt mich das besonders mit. mein kumpel hilft mir total gut wenns mir mal scheiße geht und bringt mich wieder zum lachen... ich will die freundschaft nicht aufgeben, doch ich liebe auch meine mutter und will nicht, dass wir ständig wegen dem streiten. was soll ich tun? meine schwester ist eine stubenhockerin, also hat sie vllt. angst mich zu verlieren (bin 14) oder warum will sie das einfach nicht? danke für die hilfe! P.S. es muss ein ende haben! :((

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Freundschaft nicht aufgeben

Liebe Kathi

Du stehst total zwischen den Frontan, nämlich zwischen deiner Familie und deinem besten Freund. Es ist vollkommen nachvollziehbar, dass dich diese Situation extrem stresst. Eigentlich möchtest du es mit allen gut haben. Wenn dir dein bester Freund gut tut und du mit ihm über deine Probleme sprechen kannst, dann solltest du ihn auf keinen Fall aufgeben. Schlussendlich entscheidest DU wer deine Freunde sind. Du musst dich ja mit ihnen abgeben und gut verstehen und nicht deine Familie. Es kann gut sein, dass deine Schwester etwas eifersüchtig ist. Vielleicht könnt ihr ja mal was zu dritt unternehmen? Möglicherweise merkt sie dann, dass dein Freund ganz ok ist und benimmt sich dann nicht mehr so doof;) Wenn dich das Verahlten deiner Mutter sehr belastet, solltest du mit ihr mal ein ernstes Gespräch darüber führen. Am besten zu zweit, in einer gemütlichen Atmosphäre, wenn ihr beide genügendd Zeit habt. Sag ihr wie stark es dich  belastet, dass es immer wieder zum Streit kommt wegen deinem besten Freund. Erklär ihr weshalb du mit ihm befreundet bist und weshalb er dir gut tut (dass er dich aufheitert, wenn es dir schlecht geht usw.). Wenn ihr euch austauscht und du ihr deine Sichweise nahe bringen kannst, wird sie dich vielleicht etwas besser verstehen. Wichtig ist, dass du während des Gespräch ruhig bleibst. Auch wenn deine Mutter deinen Kumpel runter macht und beleidigt... versuch trotzdem ruhig zu bleiben,  sodass es nicht wieder zum Streit kommt. Versuch mit deiner Mutter einen Deal zu vereinbaren: Sie muss deinen besten Freund ja nicht mögen oder gern haben, aber wenigstens akzeptieren. 

Viel Glück

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten