Mutter behandelt mich wie ein Kind

Hallo... Ich weis mittlerweile wirklich nicht was ich noch anderes machen soll...

Ich werde im Juni 16, meine mutter behandelt mich immer noch wie ein kind! sie kennt mein facebook passwort, liest meine sms (ich kann das passwort nicht ändern weil ich sonst beides sofort abgeben müsste). ich darf nicht in eine "jugenddisco" in die man ab 12 rein darf. ich darf nichts trinken, am wochenende darf ich nicht weg, bei freunden darf ich nur übernachten wenn sie es vorher mit deren eltern besprochen hat... Und dann ist noch das thema jungs... Ich hatte bis vor einem monat für drei monate einen freund und jetzt sagt sie darf ich mindestens 1 jahr keinen mehr haben... und da gibt es eben einen jungen allerdings ist der "schon 19" und sie sagt, dass sie das nie erlaubt und sie will mir den kontakt mit ihm verbieten. Ich kenn ihn jetzt seit fast einem jahr und war schon immer irgendwie in ihn verliebt und jetzt hat er gesagt, dass er mich liebt... was soll ich machen? ich bin nur noch verzweifelt... gerade heute am valentinstag habe ich eine rose von ihm geschickt bekommen in der steht, dass er mich liebt und anstatt mich zu freuen, sitz ich hier und heule weil meine mutter total im dreieck springt und bis morgen früh nicht mehr mit mir reden wird...ich will einfach, das sie mal fragt wie es mir geht und was ich will, dass sie mich versteht und nicht das gegenteil von dem was ich sage sagt... ich will das sie versteht, dass der junge mir wirklich etwas bedeutet und das sie wenigstens versucht sich damit anzufreunden... das sie vielleicht sagt: ja ok, soll er doch mal kommen damit ich ihn kennen lernen kann und dann sehen wir weiter... ich weis einfach nicht mehr weiter

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Liebe Leonie

Ich freu mich für dich, dass du einen Jungen kennen gelernt hast, der dich schätzt und liebt. Es ist schön wie er sich für dich interessiert. Geniesse seine Aufmerksamkeit und freu dich ab der Rose! Nur weil deine Mutter sich so kompliziert benimmt, möchte ich nicht, dass du dir dadurch die Freude nehmen lässt... Denn noch lange nicht jede Mädchen bekommt eine Rose zum Valentinsag, freu dich;)

Aber deine Verzweiflung kann ich gut nachvollziehen. Deine Mutter scheint dir alles zu verbieten, was dir Spass macht. Wahrscheinlich ist das überhaupt nicht ihre Absicht... sie will dir sicher nichts Böses damit. Ich denke eher, dass sie dich durch ihr fürsorgliches Verhalten beschützen will. Aber du bist nun mal nicht mehr 12 und ein bisschen Privatsphäre finde ich in deinem Alter wirklich nicht zu viel verlangt!! Ich nehme mal an, dass du bereits etliche Male mit deiner Mutter diskutiert hast... - erfolglos. Ich finde du kannst deine Gefühle unglaublich gut auf Papier bringen. Mein Vorschlag ist, dass du deiner Mutter einen Brief schreibst, indem du ihr alles erzählst was dich belastet. Du kannst den Brief so ähnlich schreiben wie den letzen Abschnitt deiner Anfrage an mich. Dort beschreibst du nämlich sehr verständlich wie sehr du dir wünscht, dass sich deine Mutter für dich interessiert und dir und deinem Jungen eine Chance gibt. Schlag ihr im Brief auch vor, dass sie diesen Jungen doch zuerst mal kennen lernt, bevor sie dir den Kontakt mit ihm verbieten. Wenn du einen Brief schreibst, zeigt das deiner Mutter, dass dich die ganze Sitatuation wirklich belastet und dir etwas am Herzen liegt, eine zufriedenstellende Lösung für alle zu finden.

Und nur so unter uns... Auch wenn dir deine Mutter den Kontakt verbietet, würde ich es mir nicht nehmen lassen, mich mit einem so tollen Jungen zu treffen;) Er scheint wirklich ein netter Kerl zu sein....

Laura