Mutter ist Kettenraucherin, alleinerziehend und Alkoholikerin

Hallo,es geht mir im moment garnicht gut,um ehrlich zu sein, ich bin am boden und weiß echt nicht mehr was ich machen soll. ich bin 14 jahre und habe viele geschwister.ich habe mich mit meinem vater verstritten, weil er mich geschlagen hat.dann bin ich zur meiner mutter gezogen,weil ich nicht mehr wusste wohin. sie ist kettenraucherin, alleinerziehend und ist alkoholikerin. sie ist jeden tag betrunken und daher immer aggresiv.ich muss mich um meine 4 kleinen geschwister kümmern und krieg keinerlei unterstützung. ich muss den ganzen haushalt machen und als dank werde ich beschimpft, als dick und dumm..mistgeburt..... Ich will einfach nicht mehr leben. das einzige was mich im moment am leben hält sind meine geschwister. :'(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Hilfe holen

Liebe Jana

Ich kann verstehen, dass es dir momentan nicht so gut geht und du dich ziemlich niedergeschlagen und traurig fühlst. Nach dem Streit mit deinem Vater, bist du zur Mutter gezogen, in der Hoffnung, dass alles besser wird. Leider ist es überhaupt nicht besser bei ihr - das ist natürlich enttäuschend. Wenn deine Mutter zu viel getrunken hat, dann ist sie nicht mehr sich selbst, sondern wird aggressiv, gemein und beschmipft dich. Wichtig ist, dass du ihre Beschimpfungen und bösen Worte nicht zu Herzen nimmst. Denn der Alkohol lässt einem oft Dinge sagen, die man sonst nie sagen würde. Vieleicht kannst du deiner Mutter mal in einem nüchternen Moment sagen, dass du sie viel lieber hast, wenn sie nicht trinkt. Wenn sie gut darauf reagiert, kannst du sie ermuntern eine Therpie zu machen um ihr Alkoholproblem in den Griff zu bekommen. Sei dir aber bewusst, dass du nicht für ihr Trinkverhalten verantwortlich bist. Schlussendlich muss sie aufhören wollen!! Nur wenn sie selbst motiviert ist mit dem Trinken aufzuhören, wird sie es auch durchziehen. 

Trotzdem kann es so wie es bei euch zu Hause abläuft, nicht weiter gehen. Deshalb solltest du dir und deinen Geschwistern Hilfe holen. Meld dich bei deinem Vater und erzähl ihm von den Verhältnissen bei deiner Mutter. Welche anderen Personen kennst du, denen du vertraust? Gibt es eine Grossmutter, eine nette Tante oder eine liebe Lehrerin, der du dich anvertrauen und von dem Alkoholproblem deiner Mutter erzählen kannst? Du musst es nicht verschweigen, dass deine Mama Alkholikerin ist. Denn dadurch schützt du sie nicht. Zudem empfehle ich dir beim Jugendamt anzurufen und ihnen dein Problem zu schildern. Sei ehrlich und versuch nicht deine Mutter zu schützen, indem du die Situation verharmlost.

Es ist wichtig, dass du auch mal etwas Abstand von all den Problemem zu Hause hast. Versuch mindestens ein Mal in der Woche ein Hobby auszuüben. Wie wärs mit einem Sport- oder Jugendverein? Das ist eine tolle Ablenkung und gibt dir die Möglichkeit auch mal etwas ausser Haus zu sein und von deinen Problemen zu Hause abschalten zu können.

Sei stark und hol dir Hilfe

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten