Nach FSJ wieder zur Schule

hallo!! Ich habe ziemlich viele psychische Probleme, vor allem deshalb,weil ich mit mir selber nicht zurechtkomme...

Wegen einigen schlimmen Geschehnissen war ich 4 Monate in einer Psychiatrie und habe ein paar Monate nach der Entlassung die Schule endgültig abgebrochen, zu viel verpasst und zu instabil...und jetzt hab ich nur meinen Hauptschulabschluss und meinen realschulabschluss, der jedoch unbenotet ist,wegen der vielen Fehlzeiten... überhaupt fällt mir der umgang mit gleichaltrigen sehr schwer, ist kaum noch möglich.

Wie soll ich es denn schaffen, nach meinem fsj (endet voraussichtlich im juli) wieder zur schule zu gehen? Und was ist mit dem abschluss? Ich kann mich zu kaum etwas aufraffen, oft ist mir alles egal...lasse diese Woche sogar ein Seminar sausen... weil meine Antrieblosigkeit alles andere überwiegt... ich hoff, ihr habt ein paar tipps für mich auf lager.

liebe grüße

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Antriebslosigkeit überwinden

Liebe Finja

Es kann gut sein, dass dir oft alles egal ist. Aber ich glaube dir nicht, dass dir dein Abschluss und die Schule vollkommen egal ist, sonst hättest du hier nicht geschrieben. Ich finde es erstmal super, dass du im Sommer wieder zur Schule gehst und den Abschluss machst. Versuch den Schulbeginn als einen Neuanfang zu sehen... Du hast dort neue Klassenkameraden und vielleicht hat es sogar sympathische Menschen dabei mit denen du dich verstehst. Sei nicht schon zum vorherein so negativ eingestellt, sondern versuch der Sache auch etwas Positives abzugewinnen. Du hast dir ein Ziel (deinen Abschluss) gesetzt und das möchtest du erreichen. Glaub an dich!! Weiss du auch schon was du nach der Schule machen möchtest? Wenn nein, dann überleg dir das doch mal. Denn vielfach ist es so, dass es einem zusätzlich motiviert, wenn man weiss, für was man zur Schule geht...

Gegen die Antriebslosigkeit hilft es aktiv an der frischen Luft zu sein, zb. im Wald joggen gehen oder draussen Velo fahren. Das aktiviert deinen Körper und bewahrt dich davor, dass du immer schlapper und antriebsloser wirst. Zudem schüttest du beim Sport jede Menge Glückshormone aus. Also wenn du antriebslos bist, musst du eigentlich genau das Gegenteil machen: Sei so aktiv wie möglich - dadurch kannst du die Antriebslosigkeit bekämpfen und du wirst wieder energievoll.

Gegen die Antriebslosigkeit in der Schule würde ich vor allem mit "Belohungen" und "Lernplänen" arbeiten. Die Lernpläne helfen dir deine Aufgaben zu strukturieren. Wenn du jeden Tag ein bisschen arbeitest, fällt dir das bestimmt einfacher als Ende Woche einen riesen Berg von Schularbeiten zu erledigen. Nach getaner Arbeit, darfst du dich belohnen!!! Egal ob das ein Schokoriegel oder oder deine Lieblings-TV-Sendung ist... Solange du es dir NACH der Arbeit erlaubst, ist jede Belohnung in Orndung...

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten