Nervosität vor Talentwettbewerb

Ich würde euch gerne um Rat fragen!



Und zwar mache ich nächste Woche bei einem Talentwettbewerb mit und bin zwar fest dazu entschlossen, daran teilzunehmen und meine Freunde&Familie stehen dicht hinter mir. Jedoch habe ich ein einziges Problem. Meine Art ist Mega mega schüchtern und ich habe Angst vor Leuten zu singen!

Letzte Woche habe ich es bei meiner Freundin versucht. Erstmals nach 5 Anläufen verschwanden meine weiche Knie zu grad mal 50%.

Ich weiß nicht, wie ich mich (Während der Wartezeit auch noch, weil ich dort alleine sitze und mich niemand begleiten darf) beruhigen könnte. Wie ich mich am besten entspannen könnte, damit ich vor der Jury nicht ganz so daneben singe. Das ist mein erstes Talentwettbewerb und ich habe Angst! Zwar denke ich immer, dass es soo schlimm nicht sein werden würde aber bei mir weiß man nie.

Ich hab so richtige Probleme mit meiner Nervosität.

Ich bitte euch daher um Rat!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nervosität gehört dazu

Liebe Anna

Toll, dass du dich trotz deiner Schüchternheit dazu entschlossen hast, bei diesem Talentwettbewerb mitzumachen! Das ist sicher eine super Möglichkeit, um an deiner Schüchternheit zu arbeiten und anderen zu zeigen, wie schön du singen kannst.

Nervosität ist dabei etwas ganz Normales und gehört dazu. Auch erfahrene Sänger und Schauspieler sind vor Auftritten nervös und leiden unter Lampenfieber. Dies muss nicht unbedingt schlecht sein, eine gewisse Anspannung führt sogar dazu, dass man mehr bei der Sache ist und Höchstleistungen bringen kann. Zu viel Nervosität ist natürlich nicht gut. Dagegen hilft gute Vorbereitung, deshalb ist es super, dass du deinen Auftritt bereits vor deiner Freundin geübt hast. Das gibt dir Sicherheit und du wirst beim Wettbewerb bestimmt davon profitieren. Da die Nervosität mit jeder Übung etwas abnimmt, könntest du ja auch noch vor anderen Leuten üben, vielleicht auch mal vor einer etwas grösseren Gruppe.

Als Tipp für die Wartezeit vor dem Auftritt könntest du z.B. versuchen, die Augen zu schliessen und ganz bewusst und tief durchzuatmen. Zudem kannst du versuchen, bewusst alle Muskeln deines Körpers gleichzeitig für ca. 10 Sekunden so fest wie möglich anzuspannen und danach wieder zu entspannen. Das kannst du mehrmals wiederholen. Dies könnte dir helfen dich etwas zu sammeln und deine Anspannung zu lösen.

Denk auch immer daran, dass man sich selbst oft sehr nervös fühlt, dass dies andere Leute aber nicht unbedingt merken müssen. Und selbst wenn deine Stimme ein wenig zittern sollte – Nervosität ist normal und das verstehen alle Zuschauer - und man wird sicher darüber hinwegsehen, wenn es darum geht, deine Leistung zu beurteilen. Dies ist schliesslich dein erster Auftritt und das ist schon mal eine grosse Leistung!

Viel Erfolg bei deinem Auftritt!

Rebecca