Regel bleibt aus

Hallo,

Ich habe ein Problem, denn seit 34 Tagen bleibt meine Periode aus. Ich weiss einfach nicht, woran das liegen kann. Schwanger sein tue ich nicht, denn ich habe zuletzt vor über einem Jahr mit jemandem geschlafen. Habe natürlich trotzdem einen Schwangerschaftstest gemacht, aber wie schon gedacht war der negativ.

Ich frage mich natürlich was der Grund ist.

Trotzdem traue ich mich nicht zum Frauenarzt zu gehen um die Ursache festzustellen. Ich war nie bei einem Frauenarzt da ich noch sehr jung bin. Nun frage ich mich, was sind die möglichen Diagnosen?

Danke um die Antwort

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es gibt viele Gründe fürs Ausbleiben der Regel

Liebe Line

Es gibt viele verschiedene Gründe, weshalb dein Zyklus durcheinander geraten konnte. Stress oder ein sehr extremes Sportprogramm können z.B. dazu führen, dass die Tage ausbleiben. Hast du dich in letzter Zeit stark gestresst oder unter Druck gefühlt oder sehr viel Sport getrieben? Untergewicht ist ein weitere Ursache für das ausbleiben der Tage. Hast du sehr viel Gewicht verloren in der letzten Zeit?

Ist dein Zyklus sonst immer regelmässig? Der Zyklus ist nämlich von Frau zu Frau verschieden und es gibt Frauen, bei denen der Zyklus bis zu 35 Tagen geht. Bleibt die Regel allerdings 3 Mal hintereinander weg, dann solltest du unbedingt zur Frauenärztin gehen, damit sie dich untersuchen kann und feststellen kann, was die Ursache ist, z.B. etwas Hormonelles. Wenn du dir aber Sorgen machst, kannst du auch schon früher gehen. Ich verstehe, dass dir ein Frauenarzttermin Angst macht, es ist auch eine sehr ungewohnte Situation. Bei Problemen und Fragen rund um die Regel kann dir eine Frauenärztin sehr gut helfen. Die Frauenärzte wissen, dass der erste Termin bei ihnen für viele Mädchen etwas Besonderes ist und sie nervös sind.  Deshalb wollen sie dich auch noch nicht überfordern oder überrumpeln und einfach mal schauen, wie sie dir helfen können. Es kann auch sein, dass eine Untersuchung auf dem Stuhl gar nicht nötig ist und ein Gespräch ausreicht. Wenn eine Untersuchung trotzdem gut wäre, kannst du jederzeit Stopp sagen. Wenn du eine nette Frauenärztin hast, die auch ein bisschen redet, ist die Untersuchung schon vorbei, ehe du dir wirklich darüber Gedanken machen kannst. Die Untersuchung selbst dauert nämlich überhaupt nicht lange. Auch Fragen musst du nicht beantworten, wenn du nicht willst oder es dir zu peinlich ist. Waren deine Freundinnen schon beim Frauenarzt? Vielleicht können die dir eine nette und sympathische Frauenärztin empfehlen. Die Untersuchung würde dir bestimmt leichter fallen, wenn du dich wohl fühlst und daher ist es gut, wenn du von jemandem aus deinem Bekanntenkreis eine Empfehlung erhältst.

Rebecca

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten