Rote Flecken

Ich habe folgendes Problem. Ich bin 14 Jahre und leide unter roten hektische Flecken am Hals, an den Beinen und im Gesicht, wenn ich aufgeregt bin, angst habe oder auch in ganz normalen Situationen... Ich traue mich schon überhaupt nicht mehr mit kurzer Hose rauszugehen, oder ohne Halstuch... Vielleicht wüsstest du wie ich diese Flecken abdecken kann, vielleicht ja mit Camouflage?- Ich habe nämlich in einem Monat einen Schulball, wo ich ein trägerloses Kleid trage und wenn ich nur daran denke, dass ich ich fleckig werden könnte, möchte ich am liebsten überhaupt nicht mehr aus dem Haus gehen..... Lg

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Verschiedenes

Liebe Emmi

Ich kann gut verstehen, dass dir das unangenehm ist und dass du dir jetzt Sorgen wegen des Balls machst. Du bist in solchen Situationen quasi angeschrieben mit "ich bin im Fall gerade sehr nervös...". Camouflage Make up ist sicher hilfreich, lass dich aber am Besten von einer Kosmetikerin oder Kosmetikverkäuferin beraten, denn es ist nicht ganz einfach, dann nicht angemalt auszusehen. In grösseren Warenhäuser wird man an den Schminkständen gut beraten, vielleicht gehst du mal zu einer Uhrzeit, zu der nicht viele Leute am einkaufen sind.

Schön wäre es aber vor allem, wenn du diese roten Flecken weniger bekommst und besser damit umgehen könntest. Leider ist es so, dass viele Menschen rote Flecken bekommen, weil sie in den heiklen Momenten denken "hoffentlich krieg ich keine Flecken". Das heisst, du bekommst rote Flecken, weil du Angst hast, rote Flecken zu bekommen. Deshalb ist ein wichtiger Schritt sich so zu akzeptieren wie man ist. Also zu denken: "Jetzt werde ich rot, na und? Das macht nichts, ich mach jetzt einfach weiter". Wenn du dich in dem Moment davon überzeugen kannst, verschwinden die Flecken wieder. Ist natürlich nicht einfach.

Dein Nervensystem ist in solchen Momenten voll aktiv und du hast das Gefühl nichts beeinflussen zu können. Was du auch tun kannst, ist Atem- und Entspannungübungen zu trainieren. Übe, ruhig bis in den Bauch zu atmen und ganz ruhig zu werden. Das kannst du in jeder Situation üben, zuerst einfach in deinem Zimmer, danach in der Schule, in den öffentlichen Verkehrsmittel, beim Einkaufen, überall. Das bekommt ja niemand mit. Und vor allem ist es hilfreich, das in stressigen Situationen auszuprobieren, wenn du mit jemandem Streit hast oder in der Klasse nach vorne musst. Und schlussendlich kannst du dir in deinen Gedanken den Schulball vorstellen, die Leute, die du treffen wirst bis hin zu furchtbar peinlichen Situationen, die passieren könnten, und gleichzeitig versuchen mit der Atmung und mit Konzentration ganz ruhig zu bleiben. Im Spiegel kannst du beobachten, was die roten Flecken machen.

Als Letztes möchte ich dir sagen, dass man rote Flecken selber immer viel viel schlimmer findet, als es andere tun. Viele merken das gar nicht, weil sie darauf konzentriert sind, etwas zu erzählen, zuzuhören oder selber nervös sind (nur merkt man es vielleicht bei ihnen nicht). Viele finden es auch richtig süss. Versuch dich also vor allem fest auf den Ball zu freuen, so dass die roten Flecken gar nicht mitkriegen, dass du ein bisschen Angst davor hast ;).

Lieber Gruss, Kim

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten