Rotwerden

hallo,

was kann man tun, damit man nicht mehr so rot wird (im gesicht)? oder kann man nichts tun, weil das veranlagt ist? auch wenn ich make-up drüber schmiere, sieht man immer noch, dass ich sehr rot bin.. früher wurde ich immer drauf aufmerksam gemacht, als wüsste ich es nicht selbst. wahrschl. auch ein erlebnis, weshalb ich nun so gut wie kein selbstbewusstsein mehr habe.. manche sagen, es sei normal, wenn man sich anstrengt oder wenn einem etwas peinlich ist, eine normale körperreaktion...schon, aber nicht SO stark. bei mir fällt es so richtig auf. das ist eine sache, die auch dazu beiträgt, weshalb ich gar nicht mehr aus dem haus gehe... kann es sein, dass man wenn man erwachsen ist, nicht mehr so extrem errötet?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Üben, denn es ist dein Körper, nicht deine Persönlichkeit

Liebe Pia

Es ist eine normale körperliche Reaktion, bei manchen sieht man es mehr, bei manchen weniger. Es ist auch normal, wenn es ziemlich stark ist. Und ja, es ist veranlagt, das heisst, du kannst nichts dafür, es gehört zu dir und deinem Körper. Aber es gehört nicht zu deiner Persönlichkeit und deinem Selbstbewusstsein. Dass du nicht mehr aus dem Haus gehst, ist so traurig, denn eignentlich hat das Rotwerden nichts damit zu tun, denn ich nehme nicht an, dass du ständig von einer peinlichen Situation in die andere gerätst und ununterbrochen Sport treibst oder? Es führt nur dazu, dass du jedesmal furchtbar aufgeregt bist, wenn du raus gehst und das macht ja alles noch schlimmer. Ich kann verstehen, dass es dir unangenehm ist, so rot zu werden, denn im Gegensatz zu anderen Leuten, ist es dir ins Gesicht geschrieben, wenn dir etwas unangenehm ist. Andere Menschen beginnen zu zittern, die Stimme überschlägt sich oder sie schwitzen furchtbar. Doch du kannst etwas dagegen tun, wenn du über deiner Röte stehen kannst und sie dir egal wird. Denn meist wird man erst dann rot (beginnt zu zittern, schwitzen usw), wenn man denkt: hoffentlich werde ich nicht rot. Du setzt dich in dem Moment noch mehr unter Druck und wirst erst recht rot, anstatt dich auf den Inhalt der Situation/des Gesprächs zu konzentrieren. Wenn du peinliche Situationen vor dem Spiegel übst und dabei ganz ruhig bleibst, ruhig atmest und nicht an dein Rotwerden denkst oder besser denkst, dass es dir egal ist, wenn du rot wirst ("ich werde manchmal rot, na und?"), wird es mit der Zeit immer besser und weniger werden. Du musst üben, Situationen zu nehmen, wie sie sind und sie nicht nach unangenehm und angenehm zu beurteilen. Etwas Letztes: die meisten Leute sind sehr auf sich selber konzentriert, auf was sie sagen und auf was du antwortest. Und nicht darauf, ob du rot wirst, das geht in einem normalen Gespräch völlig unter. 





lg

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten