© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Schadet mein Trinkverhaltem meinem Körper?

Hallo! Ich bin 18 Jahre alt und trinke pro Woche ca. 10-12 Liter Bier. Freitags, Samstags und 2 mal unter der Woche. Mit der Zeit bemerkte ich, dass ich am nächsten Morgen nicht einmal einen "Kater" verspürte.

Eigentlich kann ich von mir aus sagen, dass ich sehr sportlich bin und soziale Kontakte pflege. Meine Eltern haben schon oft mit mir das Gespräch gesucht, doch ich habe sie nicht wirklich ernst genommen. Ich kann immer auf Alkohol verzichten wenn ich es wirklich will, doch am Wochenende trinke ich im Ausgang gerne 2-3 Liter Bier. Schadet mein Trinkverhalten meinem Körper oder gar meiner Psyche? Danke schon für die Feedbacks

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Alkohol = schädlich

Hallo Heisenberg

Ja es ist tatsächlich so, dass zu viel Alkohol deinem Körper und auch deiner Psyche schadet. Es hat einen Grund, warum Alkohol immer noch als Droge durchgeht und erst mit 16/18 Jahren erhältlich ist - nämlich weil Alkohol schädlich ist. Übermässiger Alkoholgenuss beeinflusst den ganzen Körper. Am schlimmsten trifft es dabei die Leber. Die Schäden an der Leber können unterschiedlich sein, von Leberschwellungen bis hin zur Leberzirrhose. Aussserdem können Herzschäden, Kreislauferskrankungen und Infektionserkrankungen, als Folge von einem zu hohen Alkoholkonsums auftreten. Es gibt noch viele andere körperliche Schäden, aber all diese Schädigungen aufzuzählen würde den Rahmen sprengen.Auch die Psyche leidet darunter. Stimmungsschwankungen, Konzentrationsstörungen, Antriebs- und Interessensverarmung sind nur die ersten Anzeichen einer Veränderung. Bei einem zu hohen Alkoholkonsum kann sich das auch auf dein soziales Umfeld oder sogar die Arbeit/Schule auswirken. Ich möchte dir eigentlich damit zeigen, dass Alkohol nicht zu unterschätzen ist.  10 Liter pro Woche sind definitv zu viel!! Es ist auch sinnlos sich jedes Wochenende "die Kante zu geben".  Du sagst du kannst auf den Alkohol verzichten. Kannst du das wirklich oder überschätzt du dich? Würdest du es tatsächlich fertig bringen einen Monat nichts zu trinken? Und auch einen Monat im Ausgang auf den Alkohol zu verzichten?. Versuch es aus und entscheide dann selbst, ob du ein Alkoholproblem hast, oder nicht.  Würde mich freuen zu hören ob dein Kein-Alkohol-Experiment geklappt hat.

Laura