Schmerzen beim Sex

Hallo :-)

mein freund und ich (beide 20) haben nun schon ein paar mal versucht zusammen zu schlafen. eindringen konnte er eigentlich immer, beim ersten mal tats natürlich sauweh, aber beim zweiten dann schon merklich besser. aber irgendwie fühlt es sich trotzdem nicht angenehm an, so nach ein paar cm "klemmt" es und tut weh (man muss sagen er ist ziemlich gut ausgestattet und hat eine breite eichel). wir haben bisher immer gleitgel benutzt, ein kissen unter den po gelegt, und alles ganz langsam. am vorspiel oder so liegt es glaube ich auch nicht, wir gehen nach dem motto "alles kann, nichts muss", d.h. es muss nie auf sex hinauslaufen. hormonell verhüte ich auch nicht, also zu trocken ist auch kein thema. langsam beschäftigt es mich doch ziemlich, da es bisher nie länger als eine minute dauern konnte und er wieder raus musste, weil es mir so weh tat.das gute ist, dass wir wirklich sehr offen über alles reden können; wir wollen uns zeit lassen und sind eigentlich optimistisch. jetzt wollte ich fragen ob ihr mir vielleicht noch einen tipp habt? Danke!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Mit Stellungen herumexperimentieren

Liebe Aline

Schön, dass ihr das ganze so locker sieht und optimistisch bleibt. Das ist schon mal eine super Voraussetzung!! Dass es beim ersten Mal weh tut ist eigentlich ziemlich normal. Mit der Zeit nehmen die Schmerzen dann ab. Dass es dir beim Sex momentan noch weh tut, muss dir keine Sorgen machen... das wäre verschwendete Zeit. Viel wichtiger ist, dass ihr euch Zeit nehmt und herumexperimentiert wie es euch am besten geht. Vorspiel und Gleitcreme würde ich sicher mal beibehalten. Wichtig ist auch, dass du dich nicht verkrampfst, während er eindringt. Versuch locker zu bleiben... Denn wenn du dich verkrampfst, wird deine Scheide enger und die Schmerzen werden grösser. Dann empfehle ich euch auch mal andere Stellungen auszuprobieren. Je nach Stellung kann es gerade bei grösseren, dickeren Penissen unangenehm werden. Grund dafür ist, dass der Penis mit einem Eierstock zusammenstösst und das kann zu Schmerzen in der Tiefe der Scheide führen. Das könnt ihr verhindern indem ihr mit der Stellung und dem Winkel experimentiert. Hilfreich kann bei den ersten Versuchen die Reiterstellung sein, weil dabei der Eindringwinkel des Penis oft als angenehmer empfunden wird. Zudem kannst du in dieser Stellung aktiver vorgehen und das Eindringen des Penis selbst bestimmen. Vergisst nicht während dem Sex zu reden und euch mitzuteilen, was "besser" geht und was "schmerzhaft" ist.  Wahrscheinlich werdet ihr noch einige Übungs-Versuche starten müssen... aber solange ihr euren Optimismus nicht verliert, werdet ihr sehen, dass ihr Fortschritte machen werdet und die Schmerzen kleiner werden. 

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten