Schmerzhafte Erinnerungen

Wir gehen im Sommer an den gleichen Ort in die Ferien meine Oma hatte in den Bergen ein Haus. Aber sie ist gestorben. Ich fühle mich einfach unwohl,ich weiss nicht wieso vielleicht weil ich sie sehr vermisse und das mich alles an sie erinnert. Ich hab keine Ahnung ich weiss nur das ich dieses Jahr nicht dort hin will aber meine Eltern akzeptieren das nicht weil dieser Ort für sie etwas besonderes ist. Mit ihnen darüber reden kann ich nicht und einfach Zuhause bleiben auch nicht weil ich bin 14 und ich weiss auch nicht wirklich ob ich das trauen würde alleine Zuhause zu schlafen. irgendwie ist dieser Ort eine last für mich geworden es kommt alles hoch. Aber dieser Ort war halt auch mein wichtigster Ort in meinem Leben bis letztes Jahr. Habt ihr ne Idee was ich machen kann denn 3 Wochen an diesen Ort verkrafte ich nicht.

Danke:)

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sprich mit deiner verstorbenen Oma

Liebe Mia

Bitte entschuldige, dass wir dir erst heute antworten. Vielleicht hast du in der Zwischenzeit schon selber herausgefunden, dass Erinnerungen an eine liebe Person beides sind, schön und schmerzhaft. Wenn du also in dem Haus überall an deine Oma erinnert wirst, tut das zwar weh, aber es sind auch sehr wertvolle schöne Erinnerungen.

Du kannst das selber steuern. Wenn du etwas siehst, das so typisch für deine Oma war, dann schau es genau an und danke deiner Oma für all die Liebe, die sie dir gegeben hat. Geh so durchs Haus und hinterlasse überall Dankesbotschaften für deine Oma.

Mit dem Dank für die gemeinsame Zeit ändern sich deine Gefühle auch zum Haus.

Probier es aus!

Bettina

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten