Schuld wird auf Oma geschoben

Ich hatte eine sehr schwere Kindheit, da ich und meine Geschwister mit Schlägen aufgewachsen sind. Täglich habe ich dabei zugesehen wie meine Mutter von meinem Vater ohnmächtig geschlagen wurde. Meine Oma (eigentlich Tante von meiner Mutter, die meine Mutter damals adoptierte, da die eigene Mutter kurz nach der Geburt verstarb) lebt ebenfalls im Haushalt. Sie hat auch schon etliche körperliche Verletzungen und Beleidigungen durch meinen Vater erlitten. Jetzt, wo wir Geschwister nun erwachsen sind,schiebt meine Mutter die schuld für das verhalten des Vaters auf meine Oma. Sie wird jeden Tag runtergemacht und ihr wird angedroht, wenn sie endlich tot ist, ihre knochen im wald zu verbrennen weil sie eine beerdigung nicht wert ist. Ich höre das jeden tag und werde unter druck gesetzt, genauso zu denken wie meine eltern. Ich halte das psychisch nicht mehr aus und weiß nicht mehr, was ich tun soll oder wo ich hingehen soll.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Bleib deiner Meinung treu

Liebe Lisa

Das was bei euch zu Hause passiert, kann ich nicht verstehen... Warum schiebt deine Mutter die Schuld plötzlich auf deine Oma, obwohl ihr ja alle wisst, dass sie selbst unter deinem Vater gelitten hat. Ich wäre genau so verwirrt wie du. Du bist nun auch schon älter und hast ein Recht deine eigene Meinung zu haben und zu behalten. Du hast selbst miterlebt was in deiner Kindheit passiert ist und du solltest deine Meinung nicht ändern, nur weil deine Eltern dich dazu drängen. Du kannst sagen, dass du kein Problem mit deiner Oma hast, weil sie dir gegenüber immer fair war. Vielleicht kannst du deinen Eltern auch klar machen, dass du nichts mit diesem Streit zu tun haben willst und du es mit allen im Haus gut haben möchtest... Täglich zu hören wie die Schuld des gewalttätigen Verhalten von deinem Vaters auf deine Oma geschoben wird, ist sicher sehr anstrengend und macht dich wütend. Diese Gefühle solltest du nicht für dich behalten... Lass deinen Frust raus... diskutier die Situation mit deinen Geschwistern. Sie denken sicher ähnlich wie du. Es tut gut sich über seine Gefühle auszutauschen. Du kannst dich auch mit deiner Oma darüber unterhalten und ihr sagen, dass du hinter ihr stehst. Sie wird es sicher schätzen, diese lieben Worte von dir zu hören. Denn von deinen Eltern hat sie in letzter Zeit sicherlich keine nette Dinge gehört...

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten