Schwanger und allein

Ich weiß nicht mehr weiter... Im November bin ich mit einem Arbeitskollegen zusammen gekommen, den ich seit Mai 2011 kenne. wir waren 2 Wochen zusammen, doch es hat nicht mit uns geklappt. Er meinte zu mir es kommen einfach keine Gefühle seinerseits. Trotzdem haben wir uns weiterhin ständig getroffen. Eine Nacht bei ihm verbracht, eine bei mir. Ende Januar, Anfang Februar bin ich schwanger geworden. Er war stirkt dagegen, hat mich gezwungen abzutreiben,  sonst würde er mich umbringen. In der Zeit haben wir uns weiter getroffen, ich habe mich noch mehr in ihn verliebt. Habe jeden Tag gehofft, dass er endlich auch Gefühle kriegt, doch es passierte nichts =(. Mittlerweile bin ich im 5. Monat und er freut sich auch... Wir sind "Freunde",  die trotzdem ständig miteinander geschlafen und gekuschelt haben. Seine EX ist auf einmal wieder da und er will zu ihr zurück gehen und es tut sehr weh!!! Ich habe ihm gesagt, dass ich keinen Kontakt mehr will, weil ich es nicht ertragen werde die beiden zusammen zu sehen. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Es tut höllisch weh zu wissen man ist im 5. Monat schwanger ist und leidet, weil man alleine ist, während er glücklich mit seiner EX ist. Ich habe Angst, dass ich mich wieder anfange zu ritzen, weil ich nur wegen ihm davon losgekommen bin. Jeden Tag denke ich an ihn und an das Kind und muss weinen. Ich bin am Ende, ich kann nicht mehr =(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Frauenberatungsstelle

Liebe Jay

Es ist sehr nachvollziehbar, dass es unglaublich schmerztn. Die Entscheidung, den Kontakt vorerst abzubrechen, wenn du so leidest, ist gut. Denn im Moment stehen du und das Baby im Vordergrund und dass es dir und euch gut geht. Dazu gehört neben der körperlichen Gesundheit auch, dass es dir psychisch gut geht. Leider werden schwangere Frauen immer wieder allein gelassen, du bist nicht allein mit dieser Situation. Deshalb wurden Frauenberatungsstellen eingerichtet, an die du dich wenden kannst und über deine Gefühle, Anspannungen und Ängste sprechen kannst. Dort wirst du von Fachleuten, die sich mit deiner Situation auskennen, gut beraten. Vertrau dich auch deiner Familie und deinen Freunden an, lass sie teilhaben und lass dich von ihnen gut behandeln. Versuch dich jetzt auf deine Schwangerschaft und auf deine Zukunft zu konzentrieren, schau nach vorne und stelle dein eigenes Wohlbefinden in den absoluten Mittelpunkt.

kim

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten