top of page

Sehne mich nach sozialen Kontakten

Hallo

Ich sehne mich so nach sozialen kontakten, aber irgendwie will das einfach nicht funktionieren. Vor ca 5 Jahren wurde ich in der Schule ziemlich mies behandelt. Mir wurde ständig gesagt wie dumm und unfähig ich sei, obwohl ich nicht eimal so schlechte Noten hatte. Dadurch habe ich mich total abgegrenz und hatte eigentlich keine Freunde. Jetzt bin ich mittlerweile seit 2 Jahren in einer neuen Klasse, konnte mich aber nicht richtig einfügen, weil ich angst habe, dass jemand wieder damit anfangen könnte. Jetzt habe ich in einem Sommerlager ein paar nette Leute kennengelernt mit denen ich noch über chat kontakt habe. Jedoch hab ich wieder das gefühl, dass immer ICH sie wieder anschreiben muss. Deshalb frage ich mich immer mehr, ob mich überhaupt noch jemand mag, oder ob es nicht besser wäre, nicht einfach das Leben zu beenden.

Bitte helft mir. Ich weiss echt nicht mehr, wie ich das noch aushalten soll!

Liebe Grüsse

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Ich lese auch, was Du geschafft hast

Hallo Charlie

Es tut mir sehr leid, was Dir damals passiert ist. Das ist hart , unfair und es ist normal, dass es Dich immer noch prägt. Du darfst auch immer noch traurig, vielleicht auch wütend darüber sein und Dich dafür trösten. Oder trösten lassen. Das ist wichtig, damit Du die neuen Situationen nicht immer durch den Blick von damals siehst. Damit Du Mut fassen kannst und Dir sagen kannst: Was damals geschah, ist gemein, jetzt gehe ich die Sache erneut an und schaue mich nach guten, interessanten Menschen um.

Wenn es dann nicht so einfach klappt, bedeutet das nicht, dass Du nie Freunde haben wirst. Nur dass Du jetzt gerade nicht die richtigen Menschen gefunden hast. Eine Klasse ist ja nicht so gross, die Auswahl ist nicht da. Ausserdem stehen Dir Deine Sorgen und Ängste wegen damals immer wieder im Weg. Darum brauchst Du immer wieder Mut. Das ist anstrengend und es es ist normal, dass Dich die Hoffnung zwischendurch verlässt. In diesen Momenten solltest Du grosszügig mit Dir sein, tröste Dich ein bisschen, tanke Dich mit neuem Mut auf und mach dann weiter. Du bist es absolut wert, dass Du das machst. Es braucht seine Zeit, wenn man verletzt wurde. Wie bei einer körperlichen Verletzung, die langsam verheilt. Die man aber vorsichtig immer wieder trainieren muss, damit sie gesund wird.

Was Dir jetzt bei den Leuten aus dem Chat passiert ist, fühlt sich wie ein Rückschlag an. Kann ich ich absolut verstehen. Das reisst alte Wunden auf. Aber ich lese auch, dass Du durchaus nette Leute triffst und Du es schaffst, Dich mit Ihnen anzufreunden. Du schaffst es auch den Kontakt aufrechtzuerhalten. Das ist schon viel! Manche Menschen, die seit der Kindheit immer die gleichen Freunde um sich haben, wirken zwar sozial integriert, sind aber nicht fähig von alleine neue Kontakte aufzubauen. Warum Du aktiver bist als die anderen, kannst Du nicht wissen und muss überhaupt nicht an Dir liegen. Dass kann viele verschiedene private Gründe haben. Natürlich bringt es Dir nicht so viel, weil Du neue Kontakte willst. Aber Du darfst daraus nicht schliessen, dass Dich niemand mag, dass Du nie neue Freunde finden wirst und es sich nicht lohnt, weiterzumachen. Versuch lieb zu Dir selber zu sei , sei ruhig traurig, lecke Deine Wunden und sei stolz darauf, dass Du Dich nicht unterkriegen lässt.

Ich wünsche Dir alles Gute und weiterhin die Neugier, Aktivitäten wie Sommerlager zu besuchen und Leute kennenzulernen.

Liebe Grüsse, Mika

bottom of page