Sie quälen mich

Hallo werde seit 7 Jahren gemobbt. Wurde bis zur Suizid getrieben 3mal. Ver.Süchte musste in die Klinik mehrmals. Jetzt besteht eine OP vor mir. Sie lassen mich nicht in Ruhe!! Sie habe so freude daran und quälen mich weiter!! War bei der Polizei doch die können mir nicht helfen!! Was soll ich tuhen??

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sie quälen mich

Liebe Manuela

Es tut mir sehr leid, dass du gemobbt und geplagt wirst. Mobbing ist etwas ganz Schreckliches und es tut mir sehr leid, dass du das Tag für Tag erleben musst. Mobbing kann einen wirklich kaputt machen und es ist verständlich, dass es dir schlecht geht dabei. Dass du dir bereits drei Mal versucht hast das Leben zu nehmen zeigt mir, wie schlimm die Situation für dich ist. Trotzdem ist es mir ein grosses Anliegen, dass du nicht nochmals versuchst dir etwas anzutun. Du bist ein wertvoller Mensch und ich möchte nicht, dass du dir das Leben nimmst! Du verdienst ein wundervolles Leben ohne diese doofen Mobber und du darfst dich nicht unterkriegen lassen! Mobber zielen darauf ab, dein Selbstvertrauen zu schwächen und dich dem Erdboden gleichzumachen. Das schmerzt enorm und es ist verständlich, dass du manchmal einfach keinen Ausweg mehr findest. Doch bitte, kämpfe stets weiter und sag dir selbst immer wieder "Ich bin ein wertvoller Mensch und ich verdiene das nicht!".

Ich finde es toll, dass du dir bei der Polizei Hilfe holen wolltest. Das war ein sehr guter und mutiger Schritt und es tut mir sehr leid, dass die Polizei dir nicht weiterhelfen konnte. Im Verlauf meiner Antwort findest du diverse Anlaufstellen, an die du dich wenden könntest und Möglichkeiten wie du damit umgehen könntest. Ich fände es ganz toll, wenn du deinen Lehrern, Eltern, Freunden erzählst, dass du gemobbt wirst. Mobbing ist eine Form von Gewalt und zielt darauf ab, dir weh zu tun! Mobbing sollte unbedingt unterbunden und angegangen werden! Mobbing darf auf keinen Fall geduldet werden, denn es ist echt schlimm! Suche dir also Unterstützung und schaffe dir eine sichere Umgebung. Dadurch ziehst du mehr Leute auf deine Seite und du musst nicht weiter alleine in diesem Kampf gegen Mobbing sein. Es ist ganz wichtig nicht einfach wegzusehen, sondern sich wirklich mitzuteilen und ganz klar zu sagen "Das will ich nicht!". Auch wäre es hilfreich dir zu überlegen bei wem und wo du dich besonders aufgehoben fühlst. Wer ist deine engste Bezugsperson? Wem kannst du dich anvertrauen und bei wem fühlst du dich sicher? Begebe dich bewusst in eine Umgebung, in der du dich aufgehoben fühlst und wo du Kraft tanken kannst. Falls du momentan kein Umfeld hast, das dich unterstützen kann, überlege dir beispielsweise einem Verein beizutreten oder in einem Chor/einer Theatergruppe mitzuwirken. Dort lernst du neue Leute kennen, die ähnliche Interessen haben wie du und wirst dich dort bestimmt aufgehoben fühlen.Trage gut Sorge zu dir und tu' dir immer wieder bewusst etwas Gutes. Gibt es etwas, was dir besonders viel Spass macht, was du gut kannst oder gerne einmal ausprobieren möchtest? Z.B. könntest du ein Bad nehmen, dich vom Tag erholen, Sport machen um etwas Dampf abzulassen, dich mit einem guten Buch oder mit Musik ablenken,...

Du hast geschrieben, dass du bereits in einer Klinik warst um Süchte anzugehen und behandeln zu lassen. Kannst du dich noch erinnern, was für Tipps und Tricks dir die Leute in der Klinik gaben oder gibt es vielleicht sogar eine Person, an die du dich dort wenden könntest? Vielleicht hast du ja in der Klinik eine Bezugsperson gehabt, der gegenüber du dich öffnen könntest und die dich unterstützen könnte? Bestünde vielleicht die Möglichkeit ambulant einen Termin mit ihnen zu vereinbaren? Ansonsten könntest du auch auf eine Mobbing-Beratungsstelle in deiner Umgebung gehen und dich dort über Möglichkeiten informieren. Die Leute dort können dich Schritt für Schritt begleiten und dir hilfreiche Tipps geben. Sie wissen sehr gut wie man bei Mobbing vorgehen kann/sollte und werden dich bestimmt unterstützen! Ich fände es enorm wichtig, dass du Hilfe suchst und annimmst. Du musst da nicht alleine durch! Auch wenn du bestimmt eine ganz starke, junge Frau bist - lass dir helfen! Du verdienst dieses Mobbing nicht und auch wenn es ganz viel Kraft braucht und du nicht mehr weiterweisst...gib nicht auf! Kämpfe weiter!

Dass dir eine OP bevorsteht und dich dies beängstigt, kann ich gut nachvollziehen. Ich weiss nicht, was für eine OP das ist und was dich genau erwartet. Jedoch bin ich überzeugt, dass es dir nach der OP gesundheitlich bestimmt besser gehen wird. Denn bei einer OP geht es in der Regel darum dir zu helfen und dir ein Stückchen Gesundheit zurückzugeben. Ich wünsche dir dafür alles, alles Gute und eine schnelle Genesung!

Ich hoffe sehr, dass du dich jemandem anvertrauen wirst und du weiterkämpfst. Ich bin überzeugt, dass du dem Mobbing den Kampf ansagen kannst und es schaffen wirst! Du verdienst ganz viele Sonnenstunden und ein tolles, erfolgreiches Leben. Lass dir das von niemandem ausreden! Du bist ein toller, wertvoller Mensch und darfst dich nicht unterkriegen lassen! 

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute und grüsse dich herzlich.

Ronja

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten