© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Sie reagiert nicht auf den Brief

Ich habe eine Freundin, die seit Kindesalter meine beste Freundin war. Vor ein paar Jahren allerdings fing mich alles an ihr zu nerven. Ich mochte nicht mehr ihre beste Freundin sein, sagte ihr das aber nicht, sondern sagte wenn sie sich mit mir treffen wollte, ich habe etwas anderes vor, beachtete sie nicht mehr gross. sie dachte jedoch immer noch, ich sei ihre beste Freundin. Ich war mies zu ihr und bereue das auch wirklich. Nun aber will sie nicht mehr befreundet mit mir sein. Sie ignoriert mich, was man ihr nach meinen Verhalten nicht verdenken kann. Ich habe jetzt jedoch gemerkt, wie wichtig unsere Freundschaft mir war und das ich sie zurück will. Ich habe ihr meine Gedanken in einen Brief gschrieben, sie hat jedoch nicht darauf reagiert. Was soll ich bloss machen? Reden getraue ich mit ihr nicht!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sie muss jetzt bestimmen

Liebe Anna

Du hast dich seit deiner Kindheit weiter entwickelt und bist mit deiner Freundin an einen Punkt gekommen, an dem du Abstand nehmen musstest. Vielleicht war das gar nicht so unähnlich wie man sich zu einem bestimmten Zeitpunkt etwas von den Eltern und ihren Vorstellungen lösen muss. Nun hast du aber gemerkt, dass du zu weit gegangen bist und hast dich dem gestellt, indem du ihr einen Brief geschrieben hast. Das war stark von dir, du bist in diesem Moment zu deinen Gefühlen und Fehlern gestanden. Das hast du wirklich gut gemacht. Ich bin sicher, deine Freundin respektiert das, auch wenn sie im Moment nicht fähig ist, darauf zu reagieren. Lass ihr Zeit, denn vermutlich hast du sie durch dein Verhalten ziemlich verletzt. Da braucht es Zeit, jemandem zu vergeben. Sie weiss jetzt, dass du wieder für sie da bist. Nun musst du sie bestimmen lassen, wann es für sie wieder okay ist.

Lieber Gruss, Kim