Sitzen geblieben und verzweifelt

Ich bin sitzen geblieben und sehr verzweifelt. Immer wenn ich versuche es irgendwie wegzustecken und nach vorne zu blicken, werde ich von mir selbst wieder runter gemacht.

Mir ist bewusst, dass es nicht so schlimm ist, wenn man ein Jahr wiederholen muss, aber ich denk mir dann, dass ich dumm bin, weil andere in die 10 Klasse kommen, ich aber nicht. Nebenbei habe ich viel in meiner Vergangenheit durchmachen müssen und endlich hatte ich eine Klasse, die mich so akzeptierte, wie ich bin. Eine Klasse, mit der ich einfach Spaß hatte, jeden Tag. Und jetzt hab ich die nicht mehr. Immer, wenn ich mir diese Erlebnisse mit meinen Freunden in meinem Kopf durchgehen lasse, werde ich wieder so niedergeschlagen und deprimiert, weil ich die nie wieder haben werde.

In der neuen Klasse kenn ich auch nicht so viele und meine angeblich beste Freundin ist auch nie für mich da. Ich hab das Gefühl, Freunde verloren zu haben und niemanden dort zu haben. In einer Woche fängt die Schule wieder an und ich hab das Gefühl einfach nicht mehr zur Schule gehen zu wollen. Ich weiß nicht mehr, was ich denken soll, wie ich weiter machen soll..

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

"Zuversichtliche" Maske aufsetzten

Hallo Patrice

Ich kann mir gut vorstellen, wie du dich fühlst. Du bist traurig weil du nicht mehr mit deiner alten Klasse Schule hast. Gleichzeitig hast du Angst vor der neuen Klasse und befürchtest dort keine Freunde zu finden. Es ist völlig in Ordnung wenn du etwas nervös & ängstlich bist wegen dem bevorstehenden Klassenwechsel. Aber das bedeutet nicht, dass alles schrecklich werden wird. Versuch doch deine Einstellung ein bisschen zu ändern und etwas positiver zu denken!! Auch in der neuen Klasse gibt es sicher nette Leute. Wenn du schon im vorherein denkst, dass du mit der neuen Klasse keinen Spass haben kannst, dann gibst du deinen neuen Klassenkameraden ja gar keine Chance, dass ihr gemeinsam lustige Erlebnisse haben werdet. Versuche deine negative Maske abzulegen und setz dir eine "zuversichtliche" Maske auf. Es ist ganz klar, dass die neuen Leute nicht gleich sein werden wie deine "alten" Freunde. Aber wenn du offen auf die neuen Klassenkameraden zugehst und ihnen eine "Chance" gibst, dann wirst du bestimmt auch in der neuen Klasse Freunde finden.

Es verletzt dich, dass deine beste Freundin dich so vernachlässigt. Hast du sie schon darauf angesprochen? Frag sie warum sie keine Zeit für dich hat und sag ihr, dass dir ihr Verhalten weh tut. Nur weil du die Klasse wechselst und du deine Klassenkameraden nicht mehr so viel siehst, hast du deine alten Freunde nicht verloren. Pflege die Freundschaften mit deinen "alten" Klassenkameraden um zu verhindern, dass du Freunde verlierst. Es gibt ja noch die Pausen und die Freizeit, wo ihr gemeinsam Dinge unternehmen könnt. 

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten