© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

So gut wie aufgegeben

Ich will nicht mehr wirklich leben & hab mich so gut wie aufgegeben, in manchen Momenten fühle ich mich gut; aber wenn ich dann zu Hause; alleine in meinem Zimmer sitze, steh ich so verdammt kurz davor es zu beenden, ganz ehrlich - Hab ich noch einen Sinn zu leben?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Ja - aber dafür musst du etwas unternehmen

Liebe Tanja

Dein Leben hat neben den guten Momenten auch ganz dunkle. Wenn du allein im Zimmer sitzt, überkommt dich die Verzweiflung und du kannst fast nicht glauben, dass es vorbei geht. Doch die schlechten Momenten gehen vorbei, du kannst es in die Hand nehmen und für die guten Momente kämpfen. Hast du mit jemandem darüber gesprochen, dass du diese Gefühle hast. Es ist in solchen Momenten wirklich wichtig nicht allein zu sein, die Gefühle und Gedanken nicht für sich zu behalten. Denn oft sehen andere Personen mehr Auswege aus einer solchen Situation als man selber. Such dir etwas Trost bei jemandem, der dir ein gutes Gefühl gibt. Achte gut darauf, was dir gut tut und was nicht. Anstatt zu Hause zu bleiben, solltest du dir Dinge vornehmen, etwas unternehmen, dir kleine Ziele setzen, die du erreichen kannst. So hast du überhaupt eine Chance wieder einen Sinn im Leben zu sehen.

kim