© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Soll ich nochmals versuchen mit ihm zu reden?

Hallo liebes Kopfhoch-Team

Mein Problem ist sicher nicht ein Schlimmes.. Aber mich beschäftigt es inzwischen so sehr, dass ich teilweise Mühe beim Schlafen habe und mich bei der Arbeit oder in der Schule nicht mehr konzentrieren kann.

Ich bin 17 Jahre alt, aber eigentlich hat das Ganze seinen Ursprung als ich ca. 13 war. Damals habe ich in einem Sommerlager einen Jungen (nennen wir ihn X) kennengelernt. Wir hatten eine tolle Zeit miteinander und er hat mir damals auch mal gesagt, dass er mich mag. Ich muss zugeben, ich war das erste Mal richtig verliebt. Nach dem Lager blieben uns immer noch 3 Wochen Ferien und auch dort hatten wir noch viel Kontakt. Tja mich hatte es erwischt. Natürlich war ich überglücklich als ich erfuhr, dass er nach den Ferien in der gleichen Klasse wie ich sein würde. So kam ich also in die 7. Klasse und freute mich, ihn ab da an oft sehen zu können. Aber als dann der 1. Tag in der neuen Klasse kam, beachtete er mich nicht mehr. Und so blieb es auch bis zur 9., unser Abschlussjahr. Er hat mir damit sehr weh getan. Vorallem weil es sozusagen von einem Tag auf den Andern war. Ich habe über ein Jahr gebraucht um wenigstens halbwegs darüber hinweg zukommen. Ich bin noch nie so enttäuscht worden.

Tja nun bin ich seit letztem Sommer in der kaufmännischen Ausbildung. Eigentlich hatte ich seit mitte 9. Klasse keinerlei Gefühle mehr für ihn und hatte einfach ne tolle Zeit mit meinen Freunden ohne irgendwelche Liebesprobleme =). Dann kam die Silvesterparty bei Freund Y und da war natürlich auch X dabei, weil Y und X beste Freunde sind.. Wir haben gefeiert und ich gebe zu wir hatten wohl alle etwas zu viel getrunken. So kam es, dass X und ich was miteinander hatten. In den folgenden Monaten konnten wir die Finger nicht voneinander lassen.. Ich hatte die ganze Zeit bedenken, weil ich Angst hatte mich wieder in ihn zu verlieben.. Ich habe ihm auch versucht zu erklären wovor ich Angst habe, aber ich glaube er hats nicht wirklich begriffen.. Nunja aufjedenfall konnte ich einfach nicht nein sagen, die "Lust" war einfach zu gross. Mit der Zeit merkte ich, dass er mich als selbstverständlich sah im Sinne von: Wenn ich keine Andere kriege kann ich ja immer noch zu ihr.. Mir ging das natürlich völlig gegen den Strich, ich wollte nicht ausgenutzt werden. So habe ich ihn letztes Wochenende am Freitag abblitzen lassen, als er wieder was von mir wollte. Ich wollte ihm einfach zeigen, dass er sich schon ein bisschen anstrengen muss um mich zu kriegen.. Ich denke er war wütend (oder enttäuscht?) aufjedenfall hat er sowohl Freitags als auch Samstags jede Frau die sich in meiner Nähe befunden hat angemacht und seine Freunde haben mir jede seiner Eroberung unter die Nase gerieben.

Das Problem ist, ich habe ihn abblitzen lassen, damit er mir nicht nochmals so weh tun kann wie er es vor 4 Jahren getan hat. Aber wie ich erfahren musste ist es schon zu spät. Ich habe geweint nach dem ich ihm klar gemacht hatte das er mich nicht einfach nur als Spielzeug betrachten darf. Ich habe Samstags geweint, Sonntags geweint und heute auf dem Weg zur Arbeit hab ich auch geweint. Ich weiss nicht was ich nun tun soll.. Ich will nicht noch mal ein Jahr lang am Boden sein.

So wies aussieht bin ich ja offensichtlich noch in ihn verliebt oder hab ich diesen Gefühlswirrwar jetzt nur weil ich nach 5 Monaten so aprupt einen Schlussstrich gezogen habe? Ich weiss nicht ob ich nochmals versuchen sollte mit ihm zu reden.. Aber es fällt mir schwer ihn zu fragen ob er Zeit hat...

Ich hoffe ihr habt mir einen Rat. Denn meine Freundinnen sind mir zwar ein riesen Trost aber keine grosse Hilfe wenns ums lösen dieses Problems geht ^^ .

Tut mir leid, dass meine Geschichte so lange ist.. Ich wollte mir das alles mal von der Seele reden.

liebe Grüsse

Mimi

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Du musst ihn vergessen

Liebe Mimi

Es tut gut, sich solche Geschichten von der Seele zu reden. Ich persönlich finde, du solltest nicht nochmals mit ihm sprechen. Ich bin überzeugt, dass Lieben  und Verliebtsein aber auch Fairness und Respekt nicht Dinge sind, die man übers Sprechen regeln kann. Für manche Menschen hat man echte intensive Gefühle, für manche Menschen eben nicht. Deshalb darf man am Ende einer solchen Geschichte nicht gross darüber nachdenken, "hätte ich so oder anders handeln sollen"/"hätte ich doch an diesem Abend nicht dies und jenes gesagt", denn es kommt aufs Ganze an, nicht auf die Details der Geschichte.

Dieser Junge hatte jeweils eine gute Zeit mit dir, aber er hat wohl keine echten Gefühle für dich entwickelt, sonst hätte er anders gehandelt, die ganze Geschichte wäre anders verlaufen. Dass du nach diesen 5 Monaten plötzlich so durcheinander bist und nur noch weinen kannst,  ist, weil du in dieser Zeit vermutlich unbewusst immer gehofft hast, dass sich eine Beziehung daraus entwickelt, und jetzt wurdest du endgültig enttäuscht von ihm. Du wolltest ja, dass er sich anstrengen muss, um dich zu kriegen. Es war ihm aber egal. Ja ich denke schon, dass du immer noch in ihn verliebt bist. Wenn man wirklich verliebt ist, ist es sehr schwer dagegen anzukommen :(. Und wenn du dich mit ihm zum Reden triffst, ist es vermutlich auch, weil du hoffst, dass er plötzlich eine Erleuchtung hat und dich will. Er wird dich aber wieder nicht verstehen und wieder enttäuschen.

Liebe Mimi, es ist so hart, aber ich kann dir auch keine schönen Rat geben, um dein Problem zu lösen, ausser dich nicht mit ihm zu treffen und ihn zu vergessen versuchen. Du hast Liebeskummer, zu Recht, und den musst du jetzt durchleben und aushalten, bis es besser wird und du diesen Jungen vergessen hast. Halte dich an deine Freundinnen, die dir Trost spenden, unternimm mit ihnen schöne Dinge und hab so viel Spass wie möglich, damit die guten die bösen Gefühle überwiegen. 

Liebe Grüsse