Stiefvater kommt mir ihmmer so nah

Hallo ich (14) habe ein problem. Mir ist echt peinlich darüber zu reden oder zu schreiben alles hat vor ungefähr einem halben jahr angefangen. mein Stiefvater hat angefangen mir komplimente zu machen und wollte immer mit mir kuscheln und es wurde immer mehr und dann eines abends kam er in mein zimmer rein und legte sich zu mir und meinte, er kann nicht schlafen, weil meine mutter schneicht. Aber mir war das so unangenehm und er kommt mir immer so nah. Das macht mir angst. Was soll ich machen? Meine mama glaubt mir nicht. Sie meint ich spinne und ich versthe es falsch und gibt mir immer wenn ich mit ihr darüber reden will Hauserrest und letstens hat sie mir eine ohrfeige gegeben und meinte ich soll mit solchen unterstellungen aufhören. Aber letzte Nacht kamm er wieder zu mir und meinte wieder wegen meinter mutter und hat sich an mich gekuschelt und mich an meinen brüsten berührt. Ich habe so angst vor im. Was soll ich machen? Ich wil nur weg hier. Keiner versteht mich. Ich bin jetzt einfach abgehauen und bin bei einer freundin untergekommen, aber ich will nicht zurück ich will nur weit weg von den allen

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Er darf das nicht!!!

Liebe LanaIch bin stolz auf dich, dass du den Mut gehabt hast über deine Situation zu schreiben. Es macht mich traurig zu hören, dass dir deine Mutter nicht glaubt. Deine Mutter liebt deinen Stiefvater und sie kann und will nicht glauben, dass er so etwas macht. Aber ich glaube dir und ich finde es nicht ok was dein Stiefvater macht. Ich kann gut verstehen, dass dir dein Stiefvater Angst macht. Ich an deiner Stelle würde das auch nicht wollen! Und das ist auch richtig so!! Dein Stiefvater hat nicht das Recht dir so nahe zu kommen... Er darf am Abend nicht zu dir ins Bett steigen und dich an den Brüsten zu berühren!Ich finde ich es super, wenn du machmal zu deiner Freundin gehst. Es ist gut, wenn du etwas Abstand zu deinem Stiefvater gewinnst. Du brauchst aber eine Lösung, die länger hält als ein paar Nächte. Ich habe dir hier ein paar Vorschläge, bitte prüfe, welche du umsetzen kannst:- Schliess in Zukunft deine Zimmertür ab, bevor du schlafen gehst!!- Wenn er dich das nächste Mal anfasst oder an deine Zimmertür klopft, dann sag ihm klipp  und klar: "Hör auf! Stopp! Geh weg! Ich will das nicht!"- Versuch aus dem Bett zu schlüpfen und deine Mutter zu wecken- Sei nicht leise sondern laut, drohe deinem Stiefvater, dass du laut nach deiner Mutter rufst, wenn er wieder kommt (das darfst du nicht tun, wenn du Angst hast, dass dein Stiefvater dich schlägt.)- Sprich mit deiner Lehrerin oder einer Schulsozialarbeiterin. Zieh eine erwachsene Person ins Vertrauen. Sie werden dir glauben, weil sie wissen, dass solche Dinge passieren.- Wenn er dir sagt, dass das normal ist, dann glaub ihm nicht: Er darf das nicht!- Handle schnell, weil es immer weiter geht und immer häufiger passiert, wenn du das nicht stoppst.Es ist toll, dass du eine Freundin hast, die für dich da ist und bei der du in schweren Zeiten Zuflucht findest. Deine ganze Situation muss dir nicht peinlich sein, denn DU hast nichts Falsches gemacht.  



Laura</span>

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten