Streit mit Freundinnen

Vor einem Jahr hatte ich einen großen Streit mit meinen 4 richtig guten (für mich nie besten) Freundinnen. In der Zeit habe ich mich einem anderen Mädchen anvertraut, mit dem wir auch mal Streit hatten, an dem ich, zugegebenermaßen nicht unbeteiligt war. Als wir dann Eislaufen waren, haben ich und meine Freundinnen uns eigentlich wieder vertragen, was das Mädchen anscheinend nicht ertrug, denn mit dem hatten die 4 sich nie so richtig ausgesprochen. Jedenfalls ist dieses Mädchen dann zu den 4 hingerannt und meinte, ich hätte, als wir uns mal getroffen haben, total über die anderen gelästert, was ich nie getan hab. Die 4 wussten nicht wem sie glauben sollten, doch nach einer Zeit haben wir uns eigentlich wieder ganz gut verstanden doch es war seit dem nie wieder so wie früher. 

Doch in der Zeit des großen Streits ist noch was passiert und zwar wollte ich mich mit meiner (wirklich) besten Freundin treffen. Wir waren seit der 2. Klasse unzertrennlich und haben uns auch noch, nach dem wir in der 5. Klasse auf verschiedene Schulen gekommen sind, regelmäßig getroffen, bis ungefähr ein halbes Jahr vor diesem Streit, dann ist der Kontakt ein stark abgebrochen, da wir beide viel für die Schule zutun hatten, und ich dachte dann schon, ich hätte irgend etwas falsches zu ihr gesagt. Dann hat sie mich während des Streits, von dem sie vorerst nichts wusste, angeschrieben und gefragt ob ich mal wieder Lust hätte mich mit ihr zu treffen. Ich hab sofort zugestimmt, da ich diesen Halt echt gut hätte gebrauchen können. Dann hat sie mich so 3-4 Tage vor diesem Samstag gefragt ob ein Mädchen aus unserer alten Grundschulklasse, das nach der 4. auch in ihre Klasse gekommen ist, mit kommen kann. Das hat mich allerdings sehr verwundert, da wir beide dieses Mädchen nie gemocht hatten, aber ich hab zugestimmt, da ich dachte, dass es sich ja vielleicht geändert haben könnte. Doch dann, einen Tag bevor wir uns treffen wollten bekam ich von meiner besten Freundin eine SMS in der stand, ich hätte über sie gelästert und dass ich wüsste dass sie das hasst und dass ich zu unserem Treffen auch nicht kommen sollte, denn sie würde nicht da sein und all sowas. Ich war am Boden zerstört ich hab Nächte lang nur geheult, denn ich hatte nie was über sie gesagt geschweige denn etwas das auf sie irgend wie beleidigend wirken könnte. Das war richtig schlimm für mich.

Dann hatte ich vor ein paar Wochen Konfirmation und wir waren im Januar mit den ganzen Konfirmanden auf "Konfi-Fahrt" und unter diesen Konfirmanden war eine Freundin meiner damaligen besten Freundin, die mich auf die Geschichte angesprochen hat. Ich hab ihr alles aus meiner Sicht erzählt und sie gefragt, ob sie jemanden kennt, der solche Lügen über mich erzählt, dass ich lästern würde, doch ihr viel auch niemand ein. Außerdem hab ich sie darum gebeten meine frühere beste Freundin darauf anzusprechen und zu fragen, wer ihr das erzählt hat, doch als ich diese Freundin später nach der Reaktion meiner früheren Freundin fragte, meinte sie diese hätte total abgeblockt und sie würde ihr nicht zuhören.

Das alles schlepp ich schon seit einem Jahr mit mir herum und es macht mich total fertig. Ich hab mich deswegen sogar schon öfters geritzt. Ich hab einfach das Gefühl, keine richtigen Freunde zu haben und mich niemanden anvertrauen zu können. Ich weiss nicht mehr weiter...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Wichtig ist das Versöhnen

Liebe Nina

Du hast wirklich turbulente Zeiten hinter dir, was Freundschaften angeht. Oft passieren solche Geschichten, weil die Menschen alles glauben, was man ihnen erzählt. Und weil Menschen, die Geschichten, die sie hören, immer etwas krasser weitererzählen, als sie sind. So kann es sein, dass jemand sich nur ganz ein bisschen über jemanden beschwert und daraus wird ein "totales Lästern" gemacht. Du darfst dich ab und zu jemandem anvertrauen, wenn du mit einer deiner Freundinnen mal Mühe hast. Wichtig ist aber, sich auch mit der betreffenden Person gut auszusprechen und auch richtig zu versöhnen. Dafür ist es nie zu spät. Dabei ist es wichtig, sich zu entschuldigen und vor allem auch zu verzeihen, Gefühle zu zeigen und ehrlich zu sein. Oft hilft es auch in so einem Moment, an die "guten alten Zeiten" zu erinnern und wieder zu merken, warum man eigentlich befreundet ist. Denn Streit und manchmal Funkstille gehören zu Freundschaften dazu, du darfst dich davon nicht verunsichern lassen. Solange du dir selber treu und ehrlich bist, werden sich die Freundschaften wieder erholen.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten