TWG

Ich möchte gerne ausziehen da es probleme mit mir und Meiner Mum gibt, die ich jetzt nicht näher erläutern möchte. Mit meinem Dad versteh ich mich zwar gut, aber er hat finanzielle Probleme die mich oft belasten. Das Problem bei der Sache ist dass ich gerne in eine TWG (Therapeutische Wohngemeinschaft) einziehen würde. Da ich aber die befürchtung habe, dass es meinen Vater belasten könnte wegen den Kosten, da meine Schwester auch schon dort ist, habe ich einfach Angst das er sich was antun würde/könnte. Habe vor mit ihm in aller Ruhe zu reden aber trotzdem, seitdem ich mit dem Gedanken lebe dort einzuziehen, habe ich schon ein schlechtes Gewissen, da ich ihm eigentlich versprochen habe dort nicht auch einzuziehen, da er ziemllich traurig war als meine Schwester ging. Ich kann in letzter Zeit auch nur wenig schlafen muss sogar hin und wieder weinen. da ich nicht, was ich machen soll.  Ich hoffe ich bekomme hier eine ehrliche und persönliche Meinung, die mir weiter helfen könnte.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Gespräch mit Vater und Leitern der TWG

Liebe Kelly

Entschuldige, dass du so lange auf deine Antwort warten musstest, wir hatten ein technisches Problem. In solchen Situationen ist es gut, wenn man es einfach nochmals probiert, nicht gleich aufgibt, denn man weiss nie, was das Problem war.

Deine Sorge um dein Vater ist verständlich und denkst schon sehr viel mit. Trotzdem solltest du eine solche Entscheidung nicht alleine fällen, sondern dich mit deinen Gedanken und Sorgen an deine Eltern oder in diesem Fall an deine Vater wenden. Wenn du das Gefühl hast, dass er sich etwas antun würde, musst du Alarm schlagen und jemandem erzählen, damit man ihm hilft. Aber du kannst ihm nicht die Verantwortung, die er für seine Kindern hat, nicht übernehmen. Vielleicht würde dir auch ein Gespräch mit den Leitern der TWG helfen, denn sie wissen sehr gut, was in solchen Fällen das Beste ist. Vielleicht kannst du auch mit einem ambulanten Angebot beginnen, also wöchentliche Gespräche mit einer professionellen Person, und schauen ob das reicht oder nicht. Dann könntet ihr zusammen weiterschauen, ob Ausziehen tatsächlich die beste Möglichkeit ist, damit es dir besser geht.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten