Tablette gegen Krebs

Hallo!

Ich weiss seit circa 2 Monaten das mein Zwillingsbruder Krebs hat. Es belastet mich sehr und ich bin in der Schule wegen mangel an konzentration sehr schlecht geworden.

Jetzt habe ich mir vorgenommen, richtig gut in der Schule zu werden und ein super Abitur zu bekommen, um dann später Medizin zu studieren. Und dann möchte ich gerne eine Tablette gegen Krebs entwickeln. Das es nicht mehr eine gefährlich Krankheit ist, sondern es dann durch diese Tabletten "harmlos" ist. Ist so etwas möglich? Ich meine "wir" können auf den Mond fliegen oder Dinos aus Fossilien erschaffen. Wieso sollte diese Tablette nicht funktionieren? Bestimmt forschen schon irgendwelche Leute zurückgezogen von der Zivilisation an solchen tabletten, aber ich brauch sie jetzt...wie wahrscheinlich ist es, dass es diese tablette bald geben wird? Bitte helft mir.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Angst und Hoffnung

Liebe Nini

ja, vielleicht gibt es diese Tabletten mal... aber eigentlich würdest du sie ja jetzt gebrauchen. Es muss für dich unheimlich schwierig sein, einfach zusehen zu müssen, wie dein Bruder an seiner Krankheit leidet und nicht helfen zu können.

Viele Krebsarten sind immer noch nur schwer heilbar. Und es ist immer ein Hoffen, dass die Therapie anschlägt und ein Angst haben, was passiert, wenn es nicht so klappt, wie es sollte. Das ist ein dauerndes Auf und Ab von Trauer, Verzweiflung, Hoffnung, auch Wut und dann kleinen Fortschritten.

Es wundert mich nicht, dass du dich in der Schule nicht mehr konzentrieren kannst!

Weisst du, es gibt viele Menschen, die über den Krebs und Medikamente dagegen forschen. Die machen das auch gar nicht zurückgezogen, sondern in grossen Labors. Aber die Fortschritte sind halt trotzdem klein. Die Tablette, die das alles harmlos macht, die hat man noch nicht gefunden... leider!

Aber vielleicht gibt es auch mal jemand, der einen ganz neuen Ansatz zur Heilung findet?!

Dann gibt es sicher auch Sachen, die Wunschträume bleiben - wie zum Beispiel die Dinos aus den Fossilien... das geht nur im Fernsehen... Das Leben und die Krankheiten sind komplexer, als wir uns das manchmal wünschen.

So traurig dass das ist, aber dir bleibt nichts anderes übrig, als mit deinem Bruder zu leiden und zu hoffen, dass es mit den Mitteln, die es jetzt schon gibt, für ihn eine Heilung gibt.

Es gibt viele Selbsthilfegruppen für Angehörige von Krebskranken. Frage mal den Arzt von deinem Bruder oder suche im Internet. Das sind alles Menschen, die in der gleichen Situation sind wie du und die gleiche Angst und Hoffnung und Verzweiflung erleben. Ich glaube, es könnte dir gut tun, mit anderen darüber zu reden.

Ganz herzliche Grüsse

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten