Treffen mit der EX

Hallo Laura

Ich hab mich mal im Januar bei dir gemeldet wegen meiner Ex, die plötzlich sich wieder gemeldet hat nach 6 Monaten wegen meinen Sachen und hinterrücks bei anderen immer nachgefragt hat  ob ich wieder vergeben bin etc. obwohl sie selber seit Dezember mit jemandem zusammen ist. Wir haben damals so halbpatzig vereinbart, das ich das ganze dann mal wenn es etwas wärmer ist und so holen würde. Im Stillen hatte ich eigentlich gehofft sie vergisst das ganze wieder, weil ich einfach immer noch meine Ruhe von dem ganzen will.

Offensichtlich hatte Sie es aber nicht vergesse, den Sie hatte sich diesen Mittwoch wieder gemdeldet nach 3 Monaten, ob ich nächste Woche möglicherweise Zeit hätte. Im ersten Moment dachte ich eigentlich nur, das dürfe jetzt ja wohl nicht wahr sein! Mir wurde trotz allem relativ schnell klar das ich mich, kaum davor drücken kann und es auch nicht richtig wäre. Doch ich muss klar sagen, dass ich schlicht und einfach grosse Angst habe, sie zu sehen, nochmals in ihre Wohnung zugehen usw.

Leider ist die Situation so, dass es nicht anderst geht als das ich zu ihr gehe, auch wenn mir ein neutraler Ort angenehmer wäre. Ich habe ihr dann nach ein paar Stunden geantwortet, dass ich noch nicht wisse, ob ich Zeit haben werde, da ich viel zu tun hätte (was sogar stimmt) und das ich ihr noch Bescheid geben werde. Sie gab sich dann für mich sehr freundschaftlich gelassen: "es sei kein Problem ^^"

Ich tue mich mit diesem kumpelhaften getue gerade etwas schwer, da ich es irgendwie einfach noch fehl am Platz finde, da wir nie eine Aussprache hatten, wie wir mit einander umgehen wollten. Jetzt damit mal anzufangen empfinde ich irgendwie als naja...seltsam. Ich hab einfach grosse Angst sie wiederzusehen und weiss nicht wie ich mich dann am besten Verhalten soll. Natürlich will ich nicht, dass man mir förmlich aus dem Gesicht lesen kann, wie schwer mir das alles fällt. Das braucht sie nicht zu wissen, zumindist nicht einfach so...ich bin mit dieser ganzen Konstelation irgendwie einfach überfordert um es auf den Punkt zu bringen.

Dank dir für deine Hilfe jetzt schon ganz herzlich.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nur so viel Kontakt wie es für dich stimmt

Lieber Thierry

Klar kann ich mich an dich erinnern. Bei dir merkt man, dass dich die ganze Situation sehr stresst und belastet. Aber es erwartet auch niemand von dir, dass du einen "auf Kumpel" machen musst. Lass dir so viel Zeit wie du möchtest und entscheide für dich selbst, ob du lieber noch ein bisschen Abstand möchtest oder versuchen willst eine Freundschaft mit deiner EX aufzubauen. Tu das was für dich stimmt. Klar hast du Angst vor dem Treffen. Aber wenn du das Treffen einfach weiter nach hinten schiebst, wird deine Angst dadurch nicht kleiner. Du weichst somit einfach der Konfrontation mit deiner EX aus. Und die wird früher oder später sowieso zu stande kommen.Es muss ja nicht ein stundenlanges Treffen sein. Du kannst auch nur kurz vorbei gehen und deine Sachen abholen... kurz und schmerzlos. Wenn du merkst, dass du mit der Situation zurecht kommst, dann kannst du ja noch auf etwas zu trinken bleiben. Vielleicht wäre ein Treffen zwischen euch auch eine Chance, endlich mal zu klären wie ihr miteinander umgeht.  Du hast das Recht ihr zu sagen, dass du dir das kumpelhafte Getue noch etwas schwer fällt und du noch ein bisschen Zeit brauchst.  Aber vielleicht wirst du auch merken, dass das Treffen mit ihr gar nicht so schlimm ist, vielleicht bist du schon mehr über sie hinweg als du denkst... Wie wärs wenn du dich mit ihr triffst und dann entscheidest wie viel Kontakt dir gut tut und was dich zu sehr belastet. Setz deine Grenzen so, dass es für dich stimmt. Viel Glück

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten