Unbeschwert mit fremden Leuten

Liebes Kopfhochteam

Mein Freund und ich sind schon seit etwa einem Jahr zusammen. Ich liebe ihn sehr und er mich umso mehr. In meiner neuen Klasse gibt es nun einen Jungen, mit dem ich mich sehr gut verstehe und der mir ziemlich sympathisch ist. Ich habe letztens so viel mit ihm gelacht und habe mich so glücklich und unbeschwert gefühlt. Manchmal habe ich das Gefühl, dass ich mit meinem Freund viel weniger lache als mit fremden Leuten, die ich noch nicht so gut kenne. Ist das normal, weil ich ihre "Macken" einfach noch nicht kenne? Auf jeden Fall beschäftigt mich das sehr. Trotz allem hänge ich aber sehr an meinem Freund und wenn ich bei ihm bin macht mir nir schon der Gedanken an eine Trennung grosse Angst. Manchmal bin ich mir aber auch nicht sicher, ob ich vor unserer Beziehung glücklicher war als jetzt. Vielen Dank Für eure Antwort!

Liebe Grüsse

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Warum genau warst du vorher glücklicher?

Liebe Mia

Es ist schon so, dass wenn man jemand neuen kennenlernt, mit dem es funkt (also auch einfach auf Freundschaftsebene), die Anfangszeit unglaublich unbeschwert ist. Meist aber ändert sich das mit der Zeit. Vielleicht ja, wegen der Macken, die man dann kennt. Oder weil halt nicht mehr alles neu ist. Es ist ja auch so, dass der andere deine Macken auch noch nicht kennt, man fühlt sich dann freier. Ich würde das geniessen und deswegen nicht die Beziehung in die Waagschale legen und zerdenken.

Wenn du nun aber sagst, du warst vor der Beziehung glücklicher, würde ich genauer hinschauen. Vor allem auch, ob es wirklich etwas mit der Beziehung tun hat oder ob es etwas ist, woran du selbst arbeiten könntest. Ich lese aber vor allem, dass du deinen Freund liebst und nicht verlieren möchtest. Und das ist doch eine sehr gute Ausgangslage, um weiterhin glücklich zusammen zu sein und trotzdem den Kontakt mit anderen zu geniessen.

Ich hoffe, du findest eine gute Antwort in dir für deine Fragen. Liebe Grüsse, Mika