Unfall, Suizidversuche und andere Tragödien

irgendwie kann ich nicht mehr. also mein vater hatte einen sehr schweren unfall und ist selten zuhause, weil er von einem krankenhaus zum anderen geschoben wird. seitdem ist meine mama immer alleine. muss für uns alleine sorgen. ich sehe sie oft weinen, trau mich aber nicht zu ihr zu gehen und sie zu trösten weil es mir auch selber richtig schlecht geht .. keine ahnung man ..

und ich hate mal eine beste freundin. ich weiß nicht wieso aber aufeinmal hatten wir so richtig stress. und sie stand alleine da während wir anderen alle zusammen gehalten haben. sie war ganz alleine und ich war auch noch so fies zur ihr. und als sie mir damalß geschrieben hat das sie sich umbringen will, bin ich mit meiner freundin zu unserem lehrer gegangen und habe ihm das gesagt. daraufhin musste sie in die psychatrie. und mir ist letztens erst bewusst geworden das sie sich wegen mir umbringen wollte!!! sie hat 16 abschiedsbriefe geschrieben .. und einer ging an mich ..

Dann hatte meine gute freundin und davon die beste freundin einen schweren roller unfall. die eine lag 2 wochen im koma und ist fast gestorben. ihr geht es aber wieder gut und besucht zurzeit auch die schule. aber meine andere freundin .. die ist auch in der psychatrie. mir war schon lange klar das sie sich ritzt und sowas halt. bis ihr das einfach alles zu viel wurde und auch sterben wollte.. was sie aber zum glück nicht geschafft hat. aber nun ist sie halt auch schon seit fast 3 monaten weg .. genauso wie mein kumpel. der hat auch sau probleme und hat sich letzte woche den arm aufgeschlitzt. und nun ist er auch weg...

ich weiß nicht ob ihr mich versteht oder auch so wie meine eltern seit, die sich kein stück für mich interessieren. ja oke sie meinen immer das sie mich jeden verdammten tag fragen wie es mir geht aber das tun sie nicht!! ich werde jeden tag angeschrien ich soll dies und das machen, das ich nichts kann und aus mir nichts wird. ich kann mich garnicht mehr dran erinnern wann mama oder papa mich das letzte mal in den arm genommen haben. 

aber mir wird das echt zu viel. wisst ihr was ich meine? oder übertreibe ich? ich brauche unbedingt eine weiter meinung...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

xx

Liebe Corinne

wenn ich dir hier zuhöre, frage ich mich, ob du auch noch mit gesunden, fröhlichen Menschen zusammenkommst oder ob alles Elend auf dieser Welt in deiner Umgebung stattfindet. Nein, du übertreibst nicht, das ist wirklich viel zu viel Tragödie und viel zu viel Leid rund um dich herum. 

Vielleicht liegt es auch daran, dass du dich mit Freunden umgibst, die persönliche Probleme haben und damit schlecht zurecht kommen. Vielleicht denkst du, du packst alles, weil du ja schon so einiges ertragen hast. Und jetzt merkst du, dass deine Grenzen erreicht sind.

Versuch einen Ausgleich zu finden. Es ist gut, sich um andere zu kümmern, aber in deinem Leben solltest du etwas Platz schaffen für Lustiges, Unbeschwertes, Belangloses. Überleg dir, in welcher Umgebung du dich entspannen kannst. Plan Zeiten ein, in denen du nicht grübelst und keine Freunde pflegst, denen es schlecht geht. Machst du Musik, oder zeichnest du? Warst du schon mal in einem Museum, das dir gefallen hat? Hol dir die farbige andere Welt in dein Leben als Ausgleich. Dann kannst du wieder für andere da sein und vielleicht doch mal deine Mutter umarmen, wenn sie weint.

bettina

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten