Verliebt in ein Mädchen

Hey

Ich bin jetzt schon mehr als 1 Jahr in ein Mädchen verliebt eigentlich wär ich hetero aber das hat sich ja jetzt geändert also ich bin Bi. Niemand weiss es das ich Bi bin meine Eltern würden es nicht akzeptiere und ich hab viel zu fest angst davor. Das Verhältnis zu meinen Eltern ist dieses Jahr sowieso voll kake geworden ja ich bin daran schuld😞 Ich hab mich dieses Jahr immer mehr zurück gezogen hab meine Familie vernachlässigt ich hab angefangen Alkohol zu trinken zu Rauchen und zu Rit*zen sie wissen davon nichts. Und das alles weil mich das ganze mit diesem Mädchen so verletzt hat mein Kopf ist nur noch am rattern. Ich kan das echt nicht mehr und ich weiss das sich was ändern muss!! Dieses Mädchen weiss das ich in sie verliebt bin ich hab es ihr gesagt weil anders wär ich daran kaputt gegangen. Ich weis jetzt einfach nicht ob es besser wäre Kontakt abzubrechen es tut einfach so weh und offen darüber reden kann ich nicht sie ist ja vergeben. Ich wollte es ja versuchen mit ihr zu reden ich hab mich entschuldigt bei ihr das ich mich länger nicht gemeldet hab und sie antwortet nur ist ok dan hab ich ihr geschriben das ich sie liebe und nicht verlieren will dann si Ist doch ok bin dir nicht Böse ich weiss grad ächt nicht was dir richtige Entscheidung ist kein Plan was rixhtig oder falsch ist. Ich weiss nicht ob ich sie kann verlieren aber unser Kontakt war eh nie so richtig gut gewesen ich jonte immer auf sie zähle ihr alles sagen aber ich weiss nicht wie lange ich das noch aushalte ich weiss nicht was tun...

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es muss wieder aufwärts gehen

Liebe Sonja

Wenn ich lese, wie es Dir geht, mache ich mir echt Sorgen. Du bist überhaupt nicht schuld an irgendetwas, das Leben ist nicht so einfach. Du bist halt traurig und verzweifelt und weisst nicht, was tun, damit es Dir besser geht. Darum ziehst Du Dich zurück und versuchst Deine Gefühl mit Alkohol, Rauchen und Ritzen in Schach zu halten. Aber ich denke, du musst jetzt wirklich etwas unternehmen, damit es wieder aufwärts geht. Du solltest Dir Hilfe bei jemandem holen, mit dem Du über alles sprechen kannst. Denn sonst rattert es in Dir einfach immer weiter. Egal, ob mit einer Freundin, einem Kollegen, einem Familienmitglied oder vielleicht einer Fachperson, einem Psychologen oder einer Psychologin. Aber Du musst diese Gefühle und diese Verzweiflung nicht alleine stemmen. Du musst Dich ja nicht outen, doch darüber sprechen wie es Dir geht und darüber, was Du tun kannst, damit es Dir besser geht.

Ich denke, im Umgang mit diesem Mädchen gibt es wohl kein richtig oder falsch. Wenn Du bis jetzt Kontakt hattest und es Dir so schlecht geht, dann musst vielleicht wirklich versuchen, den Kontakt abzubrechen. Du musst ausprobieren, wie es Dir am besten geht. Wenn sie ein lieber Mensch ist - und das ist sie doch wahrscheinlich - dann wird sie nicht wollen, dass es Dir schlecht geht. Dann wird sie verstehen, dass Du Dich schützen musst. Es muss ja nicht für immer sein. Aber nimm Dir Zeit, um Dich zu erholen und Dich auch auf andere wichtige Dinge in Deinem Leben zu konzentrieren.

Pass gut auf Dich auf! Liebe Grüsse, Mika

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten