Verstehe meinen Kumpel nicht

heyhey, liebes KH-Team.

Ich bin 18 Jahre alt und habe einen guten 25-jährigen Kumpel. Kenne ihn seit fast 8 Monaten, habe ihn durch einen Kerl kennengelernt, der mich permanent mit Komplimenten angelogen hat und mich schließlich auch ins Bett bekommen hat...er wusste, dass es mein erstes Mal ist. Er hat versprochen, es niemandem zu sagen... wenige Tage später habe ich erfahren, dass er damit rumgeprahlt habe und sogar sein Bettlaken stolz seinen Kumpels präsentiert habe...

Ich bin psychisch schon ziemlich unstabil, wegen Dysmorphophobie und weiteren daraus resultierenden Einschränkungen, und dann dieses Erlebnis... habe ich immer noch nicht ganz verkraftet.

Naja,ich komme mal zum Punkt: Ich kann nicht so wirklich damit umgehen, dass mein 25-jähriger Kumpel mit diesem Mistkerl befreundet ist.. er überlegt sogar, mit ihm in eine 2er WG zusammenzuziehen... weil beide finanzielle Schwierigkeiten haben... Zwar findet er das Verhalten des Kerls mir gegenüber ebenfalls alles andere als in Ordnung, aber trotzdem ist er laut ihm ein guter Freund von ihm. Ich kann das nicht trennen, muss automatisch immer an diesen Typen denken, wenn ich ihn sehe... dabei hat er wirklich einen großen Teil dazu beigetragen, dass ich über das Erlebte einigermaßen gut hinwegkomme...  und nun ist es so, dass dieser 25-jährige Kumpel seit kurzem von seiner (Ex-)Freundin getrennt ist und sich sofort in irgendwelche Abenteuer stürzt..

er meint zwar, dass er sie noch liebe und irgendwann um sie kämpfen werde, aber trotzdem vergnügt er sich zurzeit des öfteren mit anderen Frauen, was mich ziemlich aufregt und auch runterzieht... Ich hatte einen komplett anderen Eindruck von ihm... es ist zwar seine Sache, wann,wie oft und mit wem er seinen Spaß hat, aber ich kann dieses Verhalten einfach nicht akzeptieren... wieso sind so viele Männer so? Ich würde es einfach gerne verstehen...

vielleicht regt es mich auch deswegen auf, weil ich mich selber nach (sexueller) Nähe sehne, mich aber aufgrund meiner Dysmorphophobie nicht wirklich auf etwas einlassen kann.... Was würdet ihr mir raten?  LG, sorry,dass es so viel geworden ist

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Dinge trennen...

Liebe Lily

Es tut mir Leid, dass der Freund deines 25-jährigen Kumpels so unfair zu dir war. Das war echt eine miese Tour von ihm. Aber was kann dein Kumpel dafür?? Er trägt überhaupt keine Schuld daran, dass sich sein Freund so daneben benimmt und dich so schlecht behandelt hat. Er ist nicht für das Verhalten von anderen verantwortlich. Auch wenn 2 Jungs die besten Freunde sind, können sie vom Charakter her ganz anders sein. Deshalb wäre es echt unfair deinen Kumpel mit diesem anderen Typen gleichzuesetzen. Auch wenn die beiden befreundet sind, musst du sie voneinander trennen können. Schliesslich hat dein Kumpel dir aus einer Krise geholfen und das zeigt ja schon mal, dass er netter und vertrauenswürdiger ist als sein Freund. Wenn dein Kumpel mit dem anderen zusammen ziehen möchte, kannst du das nicht verhindern. Du kannst zwar deine Meinung zu diesem Thema sagen, aber schlussendlich ist es ihre Entscheidung. Dein Kumpel weiss, was du über den anderen Typen denkst und er stimmt dir auch zu das sein Verhalten daneben war. Aber trotzdem sind sie Freunde....

Ja es gibt wirklich viele Jungs, die sich von einem Abenteuer ins nächste stürtzen. Warum sie das tun, kann viele Gründe haben: Wunsch nach Abwechslung, Zuneigung, etwas Neuem..., Angst vor dem allein sein, Langeweile... Es wird immer Dinge geben, die Frauen am Verhalten der Männer nicht verstehen werden. Aber umgekehrt ist es das selbe: Viele Männer haben keine Ahnung wie Frauen ticken und wünschten sich oft, ihre Gedanken lesen zu können um zu verstehen was in der Frau vorgeht. Auch wenn es dir schwer fällt seine Abenteuerlust zu akzeptieren, würde es dir besser gehen, wenn du es einfach tust. Dadurch erstparst du dir eine Menge Nerven und Kopfzerbrechen. Natürlich musst du sein Verhalten nicht befürworten oder toll finden, aber er ist genug alt um selbst die Verantwortung für sein Handeln zu tragen. Klar, kannst du ihm sagen, dass du sein Verhalten nicht toll findest, aber wenn du ihm vorschreibst was er machen darf und was nicht, würde er sich wahrscheinlich ziemlich "bemuttert" vorkommen.

Deshalb rate ich dir offen mit deinem Kumpel zu reden. Sag ihm was du gut findest und was nicht, ohne ihm dabei Vorschriften zu machen und ihm vorzuschreiben wie er sein Leben zu leben hat. Es ist schön einen Freund zu haben mit dem man über alles sprechen kann. Nutze die Chance und erzähl ihm auch was dich belastet. Du sehnst dich auch nach Zuneigung... Da dein Kumpel dich so gut kennt, kann er dir vielleicht sogar Tipps geben, wie du bei Jungs punkten kannst und dich besser auf sie einlassen kannst. Vergiss nicht, dass nicht alle Typen so Vollidioten sind wie der Freund deines Kumpels!! Versuch mit dieser schlechten Erfahrung abzuschliessen und den Blick nach vorne zu richten. 

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten