Verwirrt: Umziehen & Streit

Ich bin irgendwie total verwirrt und weiss nicht mehr weiter. Vor etwa gut 4 Jahren bin ich (15) mit meiner Mutter umgezogen weil mein Vater eine neue Freundin hatte. Schon diese Tatsache machte mich total fertig und dann noch umzuziehen war total schlimm für mich.

Schon von Anfang an habe ich mich am neuen Ort unwohl gefühlt und dieses Gefühl ist bis heute noch sehr present. Ich habe schon mit meiner Mutter darüber geredet und sie hat totales Verständnis dafür. Und jetzt, da sie gerade ihre alte Arbeitsstelle gekündigt hat, überlegen wir, ob wir nicht wieder wegziehen wollen. Das Problem ist ich bin nun sehr verwirrt, denn auf der einen Seite wünsche ich mir nichts sehnlicher als das, aber ich bin mir trotzdem unsicher.

Was noch dazu kommt ist, vor ca 4 Wochen hatte ich einen sehr heftgen Streit mit einem sehr guten Freund. Eigentlich ist alles aus einem Missverständniss gekommen, aber ich kann nicht mit ihm reden weil er total eigeschnappt ist. Obwohl ich das eigentlich sein könnte, denn er hatte mich sehr verletzt und hatte mir recht heftige Dinge vorgeworfen. Was mich dazu noch sehr traurig macht, ist dass er meine Kollegin mitreingezogen hat. Sie hasst mich jetzt wegen nichts! Das macht mich total fertig. Ich fühle mich allein gelassen und weiss nicht was ich tun soll.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Zuerst Streit klären

Liebe Sabrina

Klar bist du verunsichert. Am neuen Ort fühlst du sich nicht wohl und dann auch nor dieser Streit mit deinem Freund. Das hat dich aus der Bahn geworfen. Nun solltest du Dinge unternehmen um wieder auf diese Bahn zu kommen. Dein Streit war vor 4 Wochen , das ist schon eine ganze Weile her. Nun ist sicher auch schon etwas Gras darüber gewachsen. Am besten versuchst du zuerst diesen Streit zu klären. Frag deinen Freund, ob ihr mal geimeinsam reden könnt. Am Besten ist es, wenn ihr euch mal richitg aussprechen könnt. In diesem Gespräch geht es nicht darum, dass du diesem Freund Vorwürfe machst und ihm alles aufzählst, was er falsch gemacht hat. Es geht drum, dass du ihm klar machst, dass dich euer Streit verletzt und belastet und dass du dieses Missverständnis gerne aus der Welt schaffen möchtest. Wenn er nicht mit dir reden will, dann schreib ihm einen Brief. Danch kannst du dich auch mit deiner Kollegin treffen und ihr sagen, dass du ihr eine Erklärung schuldig bist. Auch wenn du keine Schuld trägst, kann eine Entschuldigung Gold wert sein und deine Kollegin milder stimmen. 

Wenn du den Streit geklärt hast, hast du wieder mehr Platz in deinem Kopf um klarer über den Umzug nachzudenken. Du bist vor 4 Jahren umgezogen. Das ist lange!! Unterdessen hat sich sicher auch viel an deinem alten Wohnort geändert. Die Klassen sind anders und auch deine alten Freunde werden sich verändert haben. Hör auf deinen Herzen! Was will es wirklich? Warum willst du umziehen (Freunde, Umgebung)? Laufst du vor etwas davon? Setz dich mit deiner Mutter zusammen und denkt nochmals gemeinsam nach. Von dem Umzug hängt deine und auch die Zukunft von deiner Mutter ab. Überlegt wo es die besseren Jobchancen/Schulen gibt, wo ihr euch wohler fühlt ... solche Aspekte könnt ihr dann in eure Entscheidung miteinfliessn lassen.

Laura