Viele Probleme - keiner zum Reden

Bitte hilft mir... was kann ich tun =

Ich hab so viele Probleme und hab keinen, mit dem ich reden kann. Selbst mit meinen Eltern rede ich nie über Probleme. Meine Eltern sind super und wären immer für mich da, aber ich kann einfach nicht. Beste freunde kann ich auch vergessen. Die meinen nur " es wird schon ". Ich hab Probleme mit Freunden, mit der Schule, Familie und auch noch jetzt mit mir Selbst.. Ich brauch jmd. dem ich vertrauen kann.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Nicht alles auf einmal

Liebe Lattakia

Es ist nicht immer einfach, seine Probleme in Worte zu fassen und sich jemandem anzuvertrauen. Oft hat man Angst nicht ernst genommen oder bloss gestellt zu werden. Manchmal hilft es, wenn man beginnt, die Probleme, Sorgen und Ängste, die man hat, aufzuschreiben. Nur schon das Aufschreiben von negativen Gefühlen, lässt sie ein bisschen verschwinden. Und du kriegst sozusagen eine Übersicht davon, was du an deinem Leben ändern möchstest. So kannst hast du aber auch die Möglichkeit mal jemandem deine Texte oder einer deiner Texte bzw. Probleme zu geben, dem du das alles vielleicht erzählen möchtest, wie deinen Eltern. Der erste Schritt ist dann einfacher. Du hast auch die Möglichkeit eine Jugendberatung aufzusuchen und dort mit jemandem zu sprechen. Solche Jugendberatung sind genau für Fälle, in denen man nicht weiss, an wen man sich wenden kann. Du schreibst, dass du Probleme in so gut wie allen Bereichen in deinem Leben hast. Versuch nicht alles auf einmal zu lösen oder alles auf einmal jemandem zu erzählen. Wenn du deine Probleme etwas unterteilst und Schritt für Schritt an sie herangehst, wird es dir einfach fallen. So kannst du vielleicht auch die Probleme, über die du sprechen willst, auf verschiedene Leute verteilen. Du kannst auch jederzeit auf kopfhoch.ch nochmals schreiben, wenn du für bestimmte Probleme ein bisschen Ratschlag brauchst. Aber achte darauf, dass du in deinen Problemen nicht versinkst, weil du dich nur noch darum kümmerst. Denn Probleme lösen sich nicht dadurch, dass man ständig über sie nachdenkt, im Gegenteil werden sie davon oft grösser. Geh also raus und fokussier dich auf die guten Dinge in deinem Leben, such nach nach den glücklichen und problemfreien Momenten, denn nur so kannst du dich mit Kraft aufladen, um ungute Momente durchzustehen.

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten