© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten

Vom Clubbesitzer erpresst

Hallo zusammen. Ich habe ein Problem. Besser gesagt meine beste Kollegin. Sie hatte sich in einem Nachtclub beworben als Tänzerin. Nun wurde sie beim vortanzen gefilmt. Der Club-Betreiber erpresst sie nun und will das sie ihm club tanzt. Sie soll nonstopp für ihn abrufbar sein auch für "andere Dienste" ansonsten stelle er das Video ins Netz. Auf dem Video sieht man sie oben ohne tanzen. Nun meine Frage, wie kann sie vorgehen, wie kann ich ihr dabei helfen?  Zur Polizei will sie nicht....

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Kollegin bei Gegenattacke unterstützen

Lieber Alex

Ich finde es toll wie du dich für deine Kollegin einsetzt. Sie kann sich glücklich schätzen einen Freund wie dich zu haben.

Wow... das ist je schon eine ziemlich krasse Geschichte. Diesen Club kenn ich sogar...

Also ich sehe hier leider nur 2 Möglichkeiten. Entweder sie tut was er will oder sie startet eine Gegenattacke. Ich hoffe mal, dass sie sich für die zweite Variane entscheidet!! Was der Clubbesitzer da macht ist Erpressung!! Dadurch macht er sich strafbar. Obwohl ich nicht die Polizei einschalten möchtet, solltet ihr dies umbedingt tun!! Sammelt alle Beweise (E-Mails, SMS, schriftliche Dokumente usw.) die ihr habt und geht damit zur Polizei. Der Clubbesitzer erpresst deine Kollegin und hat sie völlig eingeschüchtert... Wenn sie nun das macht, was er will, dann hat er gewonnen und seine Taktik hat geklappt. Ich kann verstehen, dass es deiner Kollegin peinlich ist zur Polizei zu gehen, da es ja um ein sehr intimes Video geht... Sie muss sich dafür nicht schämen!! Aber trotzdem sollte sie es umbedingt tun. Du kannst ihr helfen, indem du sie dazu ermutigst sich bei der Polizei zu melden und ihr deine absolute Unterstützung anbietest. Hilf ihr beim der Sicherung der Beweise und wenn sie möchte kannst du sie zur Polizei begleiten.

Laura