Von Freunden allein gelassen

Hi, ich fühl mich in letzter Zeit irgendwie "allein gelassen" und von meinen "Freunden" verarscht.  Naja ich gehe seit der 7ten auf eine Hauptschule. Momentan bin ich in der 9ten. In der 7ten war es nicht so extrem wie es in der 8 und 9 war, ich wurde ein wenig geärgert aber keiner hat mich "verachtet" oder so. In der 8ten war dann ein Vorfall welcher mich sehr "getroffen" hat. Ich wurde verprügelt und einer meiner damaligen "Freunde" nahm dies auf, es landete auf Youtube und bekam in 3 Tagen über 1000 Klicks und jede menge likes... mein Name wurde auch darin genannt. Als ich es erfuhr bin ich zu einem Lehrer gegangen, dieser schaltete die Polizei ein. Daraufhin kam ich erstmal nicht mehr zur Schule.

Am Ende der 8ten und bis jetzt habe ich mich regelrecht fast jeden Tag mit jemanden in den Haaren, sodass wir uns prügeln, wenn keiner dazwischen geht. Ich hab versucht zu einem Lehrer zu gehen, aber in den 2 1/2 Jahren, die ich nun da bin, hab ich soviel Wut in mir und das "platzt" förmlich aus mir raus, ein schläger bin ich jedoch nicht wirklich, ich prügel mich nämlich nicht wirklich gerne und würde viel lieber in "Frieden" leben können ohne ständig unter Druck zu stehen oder geärgert zu werden, und weghören geht einfach nicht mehr.

Als ich gestern dann in Facebook unterwegs war, sah ich das 2 meiner "Freunde" unter meinen Post geschrieben haben "Liket eh keiner! :P" ein anderer schrieb "Wen interessiert das?" und sie haben sich gegenseitig geliket. Habe sie direkt geblockt und entfernt aus meiner FL, aber um "Gelächter" darüber kam ich nicht drumrum...

Das einzige was ich eigentlich will, sind einfach nur 1-2 Leute, mit denen ich reden kann und ganz normal "leben" kann, ohne von ihnen "freundschaftlich" geärgert zu werden. Die 2 von denen ich schrieb, haben mich auch nie gefragt, ob ich was mit ihnen machen will oder so. Ich weiß aber auch nicht, wieso mich alle verachten oder nichts mit mir zu tun haben wollen... ich habe ganz "normale" Hobbys und Interessen wie jeder andere auch, hab aber einen leichten Sog zu Japanischer Musik und allgemein zu Mangas und Animes und gucke gerne Serien wie Private Practice, bin deswegen aber nicht gleich schwul, auch wenn das einige behaupten.

Naja aber meine eigentliche Frage ist :

"Was soll ich tun bzw. wie komm ich aus dieser Situation raus?"

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Es soll um dich gehen

Lieber Ray

Es ist sehr verständlich, dass du dich verarscht fühlst. Was dir damals mit dem Youtube-Film passiert ist, ist schlimm. Es ist sehr gut, dass du dich damals an deinen Lehrer gewendet hast. Um diesen Druck loszuwerden, der in dir immer wieder aufgebaut wird, solltest du versuchen, ein anderes Ventil zu finden. So dass du es schaffst in solchen Streitsituationen ruhiger zu bleiben und weglaufen zu können. Das geht. Ich kann verstehen, dass du nicht immer weghören kannst, aber du musst es schaffen in solchen Momenten aus der Situation rauszukommen. Vielen nützt es wenn sie in ihrer Freizeit Sport machen, um Druck abzubauen. Andere machen gerne Entspannungsübungen oder halten sich einfach viel in der Natur auf. Da ist jeder anders, du musst für dich das finden, was dich runterholt. Und zwar ausserhalb der Schule. In der Schule oder auf Facebook musst wirklich versuchen, solche Anfeindungen zu ignorieren. Das ist schwierig, das ist klar, am besten schaffst du dir für solche Moment eine Strategie, die dich sofort ablenkt. Denn es ist doch wirklich nicht wert, dass du dich mit deinen Emotionen darauf einlässt. Das führt nämlich dazu, dass du überzeugt davon bist, dass dich alle verachten. Versuch die Menschen nicht danach zu beurteilen, was sie von dir halten, sondern was du von ihnen hälst. Wen magst du? Wer interessiert dich? Mit wem kannst du gut sprechen und lachen? Darum soll es auf deiner Suche nach Freunden gehen, was DU willst. Dann kannst du auch Initiative ergreifen und diese Menschen fragen, ob sie mit dir was machen. Denn du bist vollkommen okay so wie du bist, mit normalen und mit privaten Hobbys.

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten