Von meiner Clique ausgeschlossen

Ich werde von meiner Clique ausgeschlossen (also, die reden nie mit mir, fragen mich nichts, machen untereinander etwas aus also treffen-mit mir nicht, schicken sich SMSen - mir nicht...), ich weiß nicht, was ich tun soll, und wie und was ich denen sagen soll, ich habe mich bis jetzt nie getraut... Jedes mal denke ich: "Jana, du hast dir die falschen Freunde gesucht" Ich finde die eigentlich ja nett und so, aber... na ja, ich habe immer das Gefühl, dass die mich nicht mögen, sie reden irgendwie nie mit mir, außer ich erzähl denen was, dann sagen die kurz was und erzählen selber was. Die reden eh fast die ganze Zeit, da kommt man nie dazu denen was zu sagen, heute wollte ich etwas sagen, ICH bin einfach weggegangen von denen, und als mich eine aus der Clique gefragt hat was los sei, hab ich wie immer:"Nichts." gesagt, ich traue mich einfach nicht. Bitte, bitte hilf mir Kim, ich weiß einfach nicht weiter. LG Jana

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Einmal am Tag durchsetzen

Liebe Jana

Das tut mir leid! Es ist nicht schön, wenn man so unbeachtet bleibt. Einerseits kommt schon der Gedanke, dass es vielleicht die falschen Freunde sind. Das musst du dir gut überlegen. Ob du vielleicht mit anderen Freunden nicht glücklicher wärst. Andererseits bist du nicht so wie deine Freunde, die sich ins Zentrum stellen und sich die Aufmerksamkeit auch holen, die sie wollen. So musst du vielleicht ein bisschen mehr (gegen dich) kämpfen, um gehört zu werden. Du musst nicht sagen, dass du dich ausgeschlossen fühlst. Sondern du kannst versuchen, ein neues Verhalten zu üben. Nimm dir vor, dich einmal am Tag durchzusetzen. Das heisst, wenn zum Beispiel die andere Person wieder versucht, ihr Ding zu erzählen, anstatt dir zuzuhören, kannst du sagen : "Nein, hör mir bitte rasch fertig zu." und dann sprichst DU weiter. Wenn du etwas erzählen willst, dann warte nicht bis dich jemand fragt, sondern erzähl es einfach. Oder du fragst die andere Person zuerst und erzählst dann, wie es bei dir aussieht. So machen es andere auch. Beginne mehr die Initiative zu ergreifen, wenn du etwas willst. Wenn du dich mit deiner Clique treffen willst, dann organisier etwas. Du musst ihnen ein bisschen etwas bieten, damit du ihnen "auffällst". Rück dich mehr in Zentrum - natürlich so, dass du immer noch dich selber bleibst. Denn es ist auch vollkommen in Ordnung, nicht immer im Mittelpunkt und etwas schüchtern zu sein. Doch zögere nicht und denk nicht zu lange nach, wenn du etwas willst oder sagst. Denn nur zu warten bis der richtige Moment kommt, das funktioniert nicht. Versuch dir einfach zu holen, was du willst. Jeden Tag.

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten