Vor lauter Selbsthass eine Glatze geschoren

hallo,

ich weiß absolut nicht mehr weiter. vor allem nicht, wie meine zukunft aussehen soll. ich hab mir gestern abend vor lauter selbsthass eine glatze geschoren...aber das dauert jetzt erstmal,bis das wieder gewachsen ist. wie soll ich nun rumlaufen? ich traue mich schon so wenig unter menschen... hab richtig angst davor. wegen depression und sozialphobie wurde ich letztes jahr eingewiesen,ohne dass ich wollte. von daher hats auch nicht so viel gebracht... im november wurde ich wieder entlassen. und seitdem geht es mir nicht wirklich besser. vor allem wegen schule. ich geh nun gar nicht mehr hin.. schon gar nicht mit einer glatze. aber so schlimm ist es doch nicht,oder? wenn man eine glatze hat? ich glaub,ich hasse mich nun nur noch mehr... eigentlich war ich immer eine 2er schülerin,aber irgendwie ist alles,die gesamte welt,für mich zusammengebrochen.  wie oft denk ich an die zeiten zurück,in denen noch fast alles oke war...und das bringt mich dann nur noch mehr zum verzweifeln..

ich schaff den realschulabschluss nicht, weil ich mich so für mein aussehen und für meine derzeitigen "leistungen" hasse,meine eltern sind auch schon fertig wegen mir...das ist das schlimmste. es tut mir alles so leid,es tut mir so verdammt leid. und doch bring ichs nicht übers herz,mir das leben zu nehmen. meine tante sagt,es gibt immer einen ausweg. bloß sehen wir ihn nicht gleich...

ich bin bald schon 18 und dann für mich selbst verantwortlich. mulmig ist mir dabei... ich komm doch nicht mal mit mir selbst auch nur ansatzweise klar,wie soll ich denn dann verantwortung übernehmen? was ist mit einem schulabschluss,zumindest einem realschulabschluss? was ist mit führerschein? was ist,wenn oma und opa bald sterben? oh ich halte das alles nicht aus... und letztes jahr wäre mein gleichaltriger cousin beinahe gestorben,bei einem unfall. er ist nun wieder so gut wie vorher,und ja,das ist unglaublich,aber trotzdem macht es mich immer noch oft fertig...weil er mir so wichtig ist.. ach verdammt, wieso die befriedigung von bedürfnissen, bloß um die armselige menschliche existenz nur zu verlängern...

auch nehme ich antidepressiva und gehe 1x wöchentlich zu einer psychotherapeutin,aber mittlerweile hab ich das gefühl, mir kann gar nichts mehr helfen. jeder therapieversuch schlägt fehl. irgendwann haben die menschen auch keine lust mehr,mir versuchen zu helfen.. und heute nachmittag kommt eine frau von jugendamt hier her mit einer studentin, die öfter was mit mir unternehmen soll...damit ich nicht immer tiefer in meine depressionen rutsche..ich halte den druck nicht mehr aus,bitte,was soll ich machen...nochmal in eine klinik gehen? ich kann so nicht weiterleben,es geht nicht so weiter,für mich nicht und für die anderen nicht.

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Im Moment leben

Liebe Catrin

Das Ungewisse macht dir grosse Angst. Es bingt dich zum Verzeifeln, wenn du an die Zukunft denkst und all die Verantwortung, die damit verbunden ist. Du traust dir die Zukunft vor allem auch nicht zu. Viele Menschen gehen total souverän durchs Leben, nichts scheint ihnen Mühe oder Angst zu machen, sie scheinen alles im Griff zu haben. Das ist aber nur eine Einschätzung. Denn niemand hat weder die Gegenwart noch seine Zukunft fest im Griff, alles geplant und vorbereitet. Wenn man an alles denkt, was einem bevorsteht, was mann alles erreichen müsste und mit wem man alles klar kommen sollte, steht man innerlich vor einem unüberwindbarem Berg. Und gleichzeitig hat man mit dieser Vorstellung und der Angst nichts geändert. Deshalb sollte das Ziel oder die Übung sein, sich auf den Moment, den man gerade lebt, richtig wahrnehmen zu können. Versuch das zu üben, indem du immer wieder am Tag, dich, deinen Körper, deine Haltung, deine Atmung, deine Handlung, deine Umgebung ganz genau wahrnimmst und alles andere sein lässt. Versuch in diesen Momenten ganz streng nur in der Realität, in der du dich gerade befindest, zu leben. Wenn du das übst, kann das mit der Zeit sehr befreiend sein, so als ob du die Ängste, die möglichen Gedanken anderer, die Zukunft und deine Aufgaben ausschaltest.

Ich persönlich finde es richtig gut, wenn jemand eine Glatze hat. Das sieht so stark aus.

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten