Wünsche mir eine Familie

Es ist einfach unfair... Ich bin fast 18 und lebe seit ich 15 bin in einem Heim. Jedes Mal, wenn ich eine Mutter + Vater mit ihren Kind/er sehe könnte ich losweinen. Warum durfte ich das nie haben? Ich habe zwar wieder guten Kontakt zu meiner Mutter, aber sie zeigt trotzdem kaum Interesse an mir. Ich will endlich dieses verzweifelte Gefühl wegbekommen, aber egal was ich mache, es bleibt. Ich bin seit Jahren in Therapie, war auch schon mehrere Male in einer Klinik, aber was bleibt ist immer eine Leere.

Ich wünsche mir doch einfach nur eine Familie :(

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Auch du hast Zuneigung und Liebe verdient

Hallo Free

Ich verstehe, dass es dich traurig macht, wenn du andere glückliche Familien siehst. Ich kann deine Sehnsucht nach Zuneigung gut nachvollziehen. Deine Eltern haben dir nicht die Beachtung und Liebe gegeben, die du dir gewünscht hast. Du hast aber auch ein Umfeld verdient, dass dich liebt und sich um dich kümmert.  Wenn dir deine Eltern nicht die Zuneigung geben können, die du dir wünscht, dann such dir andere Menschen, denen du vertrauen kannst. Hast du eine Oma oder eine Tante mit der du dich gut verstehst? Auch eine Verein kann manchmal wie eine kleine Familie sein. Oft hat es tollte Leute in einem Verein, ihr unternehmt gemeinsam lustige Dinge und und neue Freundschaften entstehen. Überleg doch mol ob es in deiner Umgebung  einen Sportverein, eine Jungendgruppe oder eine Musikgruppe/Band gibt, wo du dich anschliessen könntest. Solche Gruppen haben oft einen ganz guten und vertrauten Zusammenhalt. Diese Menschen können dir ein Teil der Zuneigung geben, die du verdient hast, dir deine Eltern aber nicht geben können. 

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten