Würde mich am liebsten für immer verkriechen

Ich bin in letzter Zeit nur noch lustlos, weiß nicht was mit mir los ist... ich weiß nur, dass ich nicht mehr weiter machen möchte. Alles wird irgendwie zu viel für mich. am liebsten würd ich mich für immer verkriechen. Was soll bzw kann man gegen tun?

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Sich im Schneckenhaus zu verkriechen, löst die Probleme leider nicht

Liebe Klara

Wenn man ganz viele Sachen los hat und man das Gefühl hat, alle diese Dinge nicht schaffen zu können, dann wünscht  man sich ein Schneckenhaus zu haben um sich darin verkriechen zu können. Aber es ist leider so, dass sich die Probleme nicht von alleine lösen. Auch wenn du dich in dein Scheckenhaus zurück ziehst, sind mache Probleme noch da, wenn du wieder raus kommst. Also musst du versuchen, ein Problem nach dem anderen in Angriff zu nehemen. Das braucht natürlich etwas Zeit, gibt sie dir... Ich weiss nicht genau unter welchen Problemen du leidest, aber die Dinge werden dir zu viel. Es ist auch nicht verboten Hilfe in Aspruch zu nehmen. Wenn du Schulprobleme hast, kannst du zum Beispiel eine Lerngruppe mit deinen Freunden bilden. Wenn zu viele Sachen in deinem Terminkalender stehen, dann entlaste dich selbst und nimm dich etwas zurück (möglicherweise kannst du einige Termine absagen.) Vielleicht magst du sogar mit deinen Eltern darüber sprechen... nur wenn sie Bescheid wissen, können sie dich unterstützen. Damit dir nicht alles über den Kopf wächst, ist es gut wenn du dir ganz bewusst Zeit für dich einplanst... Zeit um dich zu entspannen, einen erholsamen Spaziergang zu machen oder einfach mal nichts zu tun. Es ist wichtig, dass du dir solche Enspannungs-Zeiten gibst, in dieser Zeit tust du das was deiner Seele und deinem Körper gut tut.

Laura

© 2019  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten