WG-Problem

Hallöle! :) Ich habe ein Problem... Ich weiss, dass das nicht gerade gut überlegt war/ist. Ich stecke jetzt ein bisschen in eine Zwickmühle. Um es zu verstehen:

Seit ich ein Kleinkind war, kenne ich ein Mädchen. Lange war sie eine totale Aussenseiterin in der Schule, bis wir in die Oberstufe kamen. Wir haben uns immer wie mehr verstanden. Sie wurde zu meiner besten Freundin. Doch seit einiger Zeit verbringt sie immer Zeit mit den Beliebten (was mich eigentlich nicht stört). Aber sie hat sich seitdem total verändert! Ich erkenne sie nicht mehr wieder! Sie ist extrem frech, und denkt sie sei die Grösste. Alles dreht sich nur um sie. Da ich schon sehr viele doofe und enttäuschtende "Freundschaften" hatte, habe ich ich ziemlich Angst sie zu verlieren! :(

Auf jeden fall... Als sie noch nicht so war, habe ich mit ihr und einem anderen Mädchen "abgemacht" dass wir mal in eine WG ziehen werden. Wir haben sogar schon nach der Wohnungsgrösse geguckt und so. Doch seit sie sich verändert hat, habe ich immer wie weniger Kontakt zu ihr. Jetzt habe ich noch ein Mädchen aus meiner Klasse besser kennengelernt, und sie ist wirklich wie eine Seelenverwandte. Sie teilt all meine Leidenschaften, hat total die selben Interessen und wir verstehen uns SUPER! :) Es ist lange her, dass ich so Spass hatte, da mein Leben nicht gerade der Hit ist. Ich habe eine schwere Zeit hinter mir, und gerade jetzt ist es auch nicht viel besser. Aber dank ihr kann ich wieder lachen! :) Ihr kann ich alles erzählen. :,)

Jetzt zu meinem Problem... Da ich mich mit der anderen nicht mehr wirklich gut verstehe, kotzt es mich richtig an, mit ihr mal in eine WG zu ziehen. Eigentlich ist es ja meine Entscheidung mit wem ich eine WG gründen möchte und mit wem nicht. Ich möchte eigentlich mit meiner Klassenkameradin zusammen ziehen, da ich noch nie so einen tollen Menschen kennen lernen durfte, und ich ohne sie nicht mehr kann! (Das klingt jetzt anderst als ich es meine, sie ist meine beste Freundin, nichts weiteres;) ) Wie kann ich dem anderen Mädchen sagen, dass ich mit ihr nicht in eine WG ziehen möchte? Eigentlich würde es mir nicht schwer fallen das zu sagen, da sie aber sehr speziell ist, geht das nicht. Immer wenn wir z.B. einen Streit haben, schiebt sie alles auf mich, ich bin immer die Schuldige, obwohl ich meistens nichts gemacht habe! Mich würde es auch nicht wundern wenn sie es sofort ihrer Mutter erzählen würde. Sie ist wirklich nicht leicht. Nicht, dass ICH leicht wäre. Aber sie ist wirklich ein spezial Fall.  Was soll ich tun? :( Danke schon mal im Vorraus!

Frage gestellt zu: Liebe, Sex und Freunde

Zusammenziehen mit wen du MÖCHTEST

Liebe Annika

Du solltest auf jeden Fall mit der Freundin eine WG gründen, mit der du dich besser verstehtst und mit der du besser zurecht kommst. Von zu Hause auszuziehen ist ein grosser Schritt, deshalb ist es wichtig, dass du dies mit einer Person tust mit der du gut zurecht kommst. Nur weil du mit deiner "altern besten Freundin" abgemacht hast, dass ihr mal zusammen ziehen werdet, bist du nicht verpflichtet, das einzuhalten. Ihr habt ja noch keinen Mietvertrag unterschrieben. Ihr habt euch auseinander gelebt und vielleicht besteht von ihrer Seite auch nicht mehr das Befürfnis mit dir eine WG zu gründen. Ob du mit deiner alten Freundin über das Thema sprechen sollst oder nicht, hängt davon ab, zu welchem Zeitpunkt du geplant hast auszuziehen. Wenn du erst vor hast in 1-2 Jahren auszuziehen, dann lohnt es sich nicht mit ihr darüber zu sprechen... denn bis dahin geht es noch lange und es kann noch viel passieren. Wenn du aber vor hast schon bald (in den kommenden Monaten) auzuziehen und auch schon konkret am planen bist, dann wäre es fair ihr das mitzuteilen. Bei einem gemütlichen Treffen (zu zweit) kannst du ihr persönlich sagen, dass du planst mit der anderen Klassenkameradin zusammen zu ziehen. Es kann gut sein, dass sie enttäuscht oder beleidigt sein wird... damit musst du rechnen. Falls sie dich fragt, warum du nicht mehr mit ihr zusammen ziehen willst, würde ich ihr aber nicht vorwerfen, dass sie  frech und eingebildet geworden ist ... Probier es etwas positiver zu formulieren, in der Art: "Wir haben uns in letzter Zeit beide weiterentwickelt, unseren eigenen Weg eingeschlagen und neue Freunschaften geschlossen.... " Vielleicht kommt es aber auch ganz anders und sie ist dir nicht böse, dass du nicht mit ihr zusammen ziehst. Viel Spass in der WG;)

Laura

© 2020  IOGT Schweiz

Alle Rechte vorbehalten